Ajoie gegen Basel war gestern ein Krisengipfel. Die Jurassier reagierten auf die Misere mit einer Trainerentlassung, während bei den Baslern zwei neue Ausländer erstmals im Haie-Trikot spielten. Neu in der ersten Reihe mit Dario Gartmann war auf dem rechten Flügel Lubomir Korhon. Der Mann aus Olomütz spielte zumeist in seiner tschechischen Heimat und zuletzt im slowakischen Nitra. Als Center wurde Justin Mapletoft verpflichtet - ein Kanadier mit NHL-Erfahrung und guten Punktewerten in Deutschland und Österreich. Damit symbolisiert er die Hoffnung, einen altbekannten Mangel zu beseitigen: ungenügende Ausländer-Torproduktion.

Von den etatmässigen Ausländern fällt Jamie Wright mit einer Schulterprellung drei Wochen aus, während Jonathan Roy zuletzt bemüht, aber erfolglos blieb. «Von einem Ausländer erwarten wir sicher mehr», erklärte der Präsident Matthias Preiswerk, weshalb für vorerst eine Woche ein Duo auf Probe geholt wurde. Er war für dessen Premiere eigens nach Porrentruy angereist.

Physisch sehr präsent

Mapletoft markierte seine physische Präsenz von Beginn an, zog aber am Anspielkreis vom ersten Bully an meist den Kürzeren. Besser machte es die dritte Linie, welche den Puck im ersten Einsatz zum Tor brachte. Die Ambri-Leihgabe Ivan Incir traf nach 71 Sekunden aus wenigen Metern. Kurz danach kamen Korhon und Mapletoft an der Seite des Captains Stefan Voegele zum ersten Powerplay, doch es schaute ebenso wenig heraus wie bei Mapletofts guter Angriffseinleitung über Gartmann nach sechs Minuten. Doch das zweite Basler Tor fiel kurze Zeit später und erneut durch die dritte Linie: Pascal Wittwer schloss einen Konter ab.

Vor dem Basler Tor wurde es aber auch oft brenzlig und auch die beiden Ausländer waren dort bei Aufräumarbeiten anzutreffen. Die beiden scheuten sich nicht auch hinten auszuhelfen und vorne dorthin zu gehen, wo es weh tut. Dann sieben Minuten vor Schluss ertönte der Pfiff des Schiedsrichters, als Dan Weisskopf bei einem Rencontre Stéphane Roy am Kopf traf. Ajoie nutzte die fünfminütige Überzahlgelegenheit zum Ausgleich und gewann im Penaltyschiessen, bei dem beide Ausländer scheiterten.