Turnen
Ein Anlass, der (fast) keine Wünsche offenlässt

An den Kantonalen Meisterschaften im Vereinswettkampf in Gelterkinden zeigten sich die Turnvereine aus dem Kanton Basel-Landschaft von ihrer besten Seite.

Patrick Hunziker
Drucken
Teilen
Gym Riege Liestal.

Gym Riege Liestal.

Roland Schmid

Zu den 35. Kantonalen Meisterschaften im Vereinswettkampf traf sich die Baselbieter Turnfamilie dieses Jahr in Gelterkinden. Dies hatte seinen guten Grund, feiert der örtliche Turnverein 2014 doch genau so wie der Baselbieter Turnverband sein 150-jähriges Bestehen. Und der Jubiläumsanlass sollte ein wahrhaft prächtiger werden. Bei angenehmem Frühlingswetter kämpften rund 1250 Turnerinnen und Turner aus 53 Vereinen in 21 verschiedenen Disziplinen um den jeweiligen kantonalen Meistertitel. Das traditionelle Teilnehmerloch ein Jahr nach dem «Eidgenössischen» blieb jedenfalls aus und OK-Präsident Mathias Dini konstatierte zufrieden: «Besser hätten wir es uns nicht erhoffen können.»

Hohes Niveau

Den tollen äusseren Bedingungen entsprechend fanden sich auch viele Zuschauerinnen und Zuschauer ein, um diesem regionalen Saisonhöhepunkt beizuwohnen. Und ein Gang über die Sportanlage bot an diesem Sonntag in der Tat allerlei Entdeckenswertes. Vom eher archaisch anmutenden Steinstossen über klassische Pendelstafetten bis hin zu den ästhetischen Synchronvorführungen an den Geräten war für fast alle etwas dabei. Und auch wenn das gesellige Zusammensein an solchen Anlässen zu Recht seine Wichtigkeit besitzt, so bewegten sich die sportlichen Darbietungen dennoch auf einem beachtlichen Niveau.

Beim Publikum besonders beliebt waren auch heuer wieder die Schaukelringe, an denen momentan die Männer des TV Ziefen das Mass aller Dinge darstellen. Entsprechend überlegen verteidigten sie ihren Titel aus dem Vorjahr. Die Gastgeber vom TV Gelterkinden eroberten insgesamt fünf Medaillen, wovon sicherlich der Sieg in der prestigeträchtigen Disziplin Gymnastik Grossfeld herauszuheben ist. Enttäuschung dagegen beim Schulstufenbarren, wo das Heimteam im Finaldurchgang noch etwas überraschend von der Damenriege Läufelfingen abgefangen wurde. Überragend des Weiteren die Darbietung des TV Bottmingen in der Pendelstafette der Männer. Es war über alle Disziplinen gesehen die einzige Leistung, welche mit der Maximalpunktzahl 10,0 belohnt wurde. Insgesamt hiess der Sieger nur in acht Disziplinen gleich wie im Vorjahr, was zeigt, wie eng es momentan an der Spitze zu und her geht.

Der kleine Wermutstropfen

Mit dem «Kantonalen» in Gelterkinden sind die Jubiläums-Feierlichkeiten aber keineswegs schon abgeschlossen, denn am 28. Juni veranstaltet der Verband in Augusta Raurica einen Jubiläums-Wettkampf samt Jubiläums-Party, wobei in Anlehnung an die historische Stätte ein antiker Mehrkampf ausgetragen wird.

Bleibt dieser Tage eigentlich nur ein Wermutstropfen übrig: Noch immer ist nämlich kein Ausrichter für das «Kantonale» vom nächsten Jahr gefunden. Und die Messlatte liegt seit diesem Sonntag nicht tiefer.

Aktuelle Nachrichten