Der letztjährige Sieger die Gruppe 1 der Sportschützen Oberwil erwies sich auch dieses Jahr stark und gewann mit 1520 Pkt. Um die Ränge zwei, drei und vier wurde es noch spannend, betrug der Abstand vom zweiten zum vierten nur 5 Pkt. Mit 36 Pkt. Rückstand klassierte sich schlussendlich die Gruppe von den Sportschützen Pratteln im zweiten Rang, vor den dritten die Gruppe der Sportschützen Laufen mit 1481 und im undankbaren vierten Rang ist die Gruppe der LG Bubendorf mit 1479Pkt.

Es war ein fairer und kameradschaftlicher Wettkampf. Mit diesem Wettkampf endet die Saison 2015-2016 im Bereich Gewehr 10m auf Verbandsebene SVBB, was noch folgt sind die Schweizermeisterschaften im Einzel- Gruppenwettkampf und der Verbandsmatch.

Mit Teamleistung zur verdienten Medaille

Im letzten Wettkampf der 10m Saison 2015/2016 trafen sich am Samstagnachmittag in Laufen die besten Nachwuchsgruppen des Sportschützenverbandes beider Basel zum Final, in einem fairen und spannenden Wettkampf schossen die Vereine mit je 3 Gruppenschützen in 2 Alterskategorien um die Medaillen.

In der Kategorie 1 der Jüngsten Nachwuchsschützen bei der eine Schiesshilfe mit Galgen oder Stativ benutzt wird, konnte die Gruppe von Helvetia/Riehen mit den Schützen Fabio Baroni, Joel Mössner und Ferenc Barbagallo den Sieg vom Vorjahr verteidigen und mit dem Gesamttotal von 490 Punkten durften sie die goldene Auszeichnung entgegen nehmen. Die Ränge 2 und 3 konnten sich die beiden Gruppen aus Laufen sichern.

Die Prattler Nachwuchsschützen Soraya Eggimann, Adrian Rosser und Anja Pfistner errangen nach dem Gruppensieg vor 3 Wochen am Juniorentreffen nun auch am GM Final in der Kategorie 2 den 1. Rang, in dieser Kategorie schiessen alle Teilnehmer stehend frei. Nach einer guten Teamleistung und dem Total von 1104 Punkte siegten die Prattler vor Helvetia/Riehen mit 1033 Punkten und der drittplatzierten Gruppe aus Laufen mit 969 Punkte.

Erwähnenswert sind die beiden Tageshöchstresultate von Gleb Kabakovitch mit 378 Pkt. und Soraya Eggimann mit 373 Punkten. Es ist zu hoffen, dass im nächsten Jahr alle für den Final qualifizierten Gruppen teilnehmen können und es keine Absagen gibt. Das Ziel dieser Veranstaltung muss sein das sich jeweils 5 Gruppen pro Kategorie im Wettkampf messen können.