Einzelkritik
Einer überragt auch ohne Torbeteiligung: Die Noten zum Sieg gegen Lausanne

Der FC Basel gewinnt mit 2:1 gegen Lausanne. Die einen hatten mehr, die anderen weniger ihren Anteil an diesem Ergebnis. Hier ist unsere Einzelkritik.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
Afimico Pululu entwischt gleich mehrfach seinem Gegenspieler.

Afimico Pululu entwischt gleich mehrfach seinem Gegenspieler.

Freshfocus
Heinz Lindner: Note 4,5 Wird kurz vor Schluss doch noch bezwungen. Zuvor nicht einmal ernsthaft geprüft. Anschliessend hält er den Sieg fest.
15 Bilder
Andrea Padula: Note 4,5 Macht seine Sache besser als gegen YB. Vor allem defensiv hat er seine Seite im Griff.
Eray Cömert: Note 4 Blockt zwar viele Schüsse und gewinnt viele Duelle, doch gleich mehrfach sorgt er mit Fehlern im Stellungsspiel, im Aufbau oder mit einem Ausrutscher für unnötige Gefahr.
Timm Klose: Note 4,5 Ihn hört man fast so oft wie Sforza coachen. Das braucht der FCB. Verlorene Laufduelle wie vor dem Gegentor braucht er nicht.
Jorge: Note 5 Bis auf einen Fehlpass sehr gut. Seine Flanke führt zum 1:0. Sein erster Assist für Rotblau.
Fabian Frei: Note 4,5 Kaum spielt er nach der Einwechslung von Marchand eine Position weiter vorne, legt er mit einem schönen Doppelpass das 2:0 von Kasami vor.
Pajtim Kasami: Note 4,5 Nach einigen unglücklichen Vorstössen in Halbzeit 1 zeigt er seine Abschluss-Qualität in der 76.. Er stellt mit einem präzisen Flachschuss auf 2:0. Defensiv deckt er zu oft nur den Raum.
Edon Zhegrova: Note 4 Auch er hat beim 2:0 seine Füsse im Spiel. Zuvor aber oft mit Dribblings in die Lausanne-Defensive. Wirkt auch selber nicht zufrieden mit seiner Leistung.
Valentin Stocker: Note 4,5 Seinen einzigen Abschluss verwertet er zum 1:0. Dass er aussichtsreich lanciert nicht zu zwei weiteren guten Torabschlüssen kommt, liegt an der offensichtlich bescheidenen Schnelligkeit
Afimico Pululu: Note 5 Bester Mann. Die Mischung aus Körperlichkeit und Schnelligkeit macht dem Gegner Probleme.
Arthur Cabral: Note 4,5 Für einmal macht nicht er das 1:0. Das liegt daran, dass er bei selbigem knapp an der Flanke vorbeifüsselt und Stocker in seinem Rücken so profitieren kann.
Yannick Marchand: 4 Kommt nach langwierigen Rückenproblemen zum Saison-Debüt. Trainer Sforza schenkt ihm direkt das Vertrauen.
Julian von Moos: keine Note Kommt in der 88. Minute für Pululu. Für eine Bewertung ist dieser Einsatz zu kurz.
Ricky van Wolfswinkel: keine Note Kommt in der 81 Minute für Fabian Frei und ist damit zu kurz im Spiel für eine Bewertung
Raoul Petretta: keine Note Kommt in der 88. Minute für Zhegrova und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Heinz Lindner: Note 4,5 Wird kurz vor Schluss doch noch bezwungen. Zuvor nicht einmal ernsthaft geprüft. Anschliessend hält er den Sieg fest.

Freshfocus