Einzelkritik
Ganz vorne die Lebensversicherung, ganz hinten fast fehlerfrei: Die FCB-Noten gegen Hammarby

Der FC Basel gewinnt dank einem fulminanten Schlussspurt gegen Hammarby IF mit 3:1. Ein Akteur, dessen Torserie kein Ende mehr nehmen will, ragt dabei heraus. Das sind die Noten zum Sieg, der dem FCB eine gute Ausgangslage für das Rückspiel von nächster Woche schafft.

Simon Leser
Drucken
Teilen
Arthur Cabral und Sergio Lopez jubeln über einen hart erkämpften Sieg gegen Hammarby.

Arthur Cabral und Sergio Lopez jubeln über einen hart erkämpften Sieg gegen Hammarby.

Marc Schumacher / freshfocus

Heinz Lindner: Note 5
Wenn es ihn braucht, ist er da. Bleibt vor der Pause so lange stehen, bis Selmani ihn nur noch abschiessen kann.

Michael Lang: Note 4
Offensiv mit wenig Einfluss, auch wenn er seine Rushes andeutet. Defensiv ist er nicht immer nah genug beim Mann. Er hat noch Steigerungspotenzial.

Eray Cömert: Note 5,5
Ist in seinem 25. internationalen FCB-Spiel unglaublich bissig in den Zweikämpfen. Lässt die schwedischen Stürmer nicht entfalten.

Fabian Frei: Note 5
Eigentlich grätscht und köpfelt er alles weg, was auf ihn zukommt. Nur beim Ausgleich legt er den Ball dem Gegner pfannenfertig auf.

Fabian Frei zeigt eine starke Vorstellung. Eine, die nur durch seine ungenügende Abwehr beim Gegentreffer getrübt wird.

Fabian Frei zeigt eine starke Vorstellung. Eine, die nur durch seine ungenügende Abwehr beim Gegentreffer getrübt wird.

Marc Schumacher / freshfocus

Andy Pelmard: Note 4,5
Hat seinen Gegenspieler weitestgehend im Griff. Vorne mit ein paar Ungenauigkeiten, vor allem bei den Flanken.

Taulant Xhaka: Note 5
Nur die Latte verhindert einen traumhaften Volley-Weitschusstreffer. Kämpferisch ist er in gewohnter Xhaka-Manier unterwegs.

Pajtim Kasami: Note 4,5
Verpasst das beruhigende 2:0 kurz vor der Pause nur, weil ihm ein Schwede in die Quere kommt. Stopft einige Löcher im Mittelfeld.

Darian Males: Note 4
Fällt nur selten auf und hat wenig Einfluss auf das Spielgeschehen. Was für einen Offensivspieler nie eine gute Beobachtung ist.

Darian Males kann sich gegen die schwedische Abwehr nur selten entfalten.

Darian Males kann sich gegen die schwedische Abwehr nur selten entfalten.

Georgios Kefalas / KEYSTONE

Sebastiano Esposito: Note 5,5
Hat bis zu seiner Auswechslung vorne bei allen entscheidenden Aktionen seine Füsse im Spiel. So auch beim 1:0, das er mit einem zentimetergenau getretenen Freistoss vorbereitet.

Valentin Stocker: Note 5
Der Captain weicht keinem Zweikampf aus und holt sich defensiv wichtige Bälle. Provoziert auch immer wieder Freistösse.

Arthur Cabral: Note 6
Seine Torserie will kein Ende nehmen. Ballert den FCB wunderschön in Führung, als sich die Zuschauer fast schon mit dem Unentschieden abfinden. Zuvor mit dem 1:0, danach mit dem 3:1. Bereits mit 18 Scorerpunkten – in acht absolvierten Spielen. Sein Wert steigt und steigt.

Lässig verwandelt Cabral den Penalty. Es ist sein drittes Tor im Spiel.

Lässig verwandelt Cabral den Penalty. Es ist sein drittes Tor im Spiel.

Marc Schumacher / freshfocus

Zu kurz im Einsatz für eine Note: López (72. für Lang), Petretta (72. für Xhaka), Millar (78. für Males). Palacios (78. für Esposito). Sene (90. für Stocker).

Aktuelle Nachrichten