Baselbieter Sportpreis 2012
Eishockeytrainer Kevin Schläpfer wird ausgezeichnet

Der 43-jährige Sissacher Kevin Schläpfer erhält den Baselbieter Sportpreis 2012, der mit 15000 Franken dotiert ist. Er verdient sich diesen dank seiner Karriere als Spieler bei diversen Vereinen und aktuell Trainer des EHC Biel.

Merken
Drucken
Teilen
EHC-Biel-Trainer Kevin Schläpfer ist ein Ur-Sissacher.

EHC-Biel-Trainer Kevin Schläpfer ist ein Ur-Sissacher.

Kenneth Nars

Am kommenden Freitagabend wird Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli, Vorsteher der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion, die Ehrung der Träger des Baselbieter Sportpreises vornehmen. Kevin Schläpfer aus Sissach erhält den mit 15000 Franken dotierten Preis. Der 43-jährige Kevin Schläpfer verdient sich diese Ehrung für seine erfolgreiche Karriere als Eishockeyspieler, aber auch für seine erfolgreiche Tätigkeit als Trainer des Nationalliga-A-Klubs EHC Biel und für sein Engagement in der Nachwuchsförderung.

Die mit je 3500 Franken dotierten Anerkennungspreise gehen an Willy Schnell (Mumpf), Beat Vollenweider (Bubendorf) und Claudio Dioguardi (Münchenstein). Schnell leistete als langjähriges OK-Mitglied für den Baselbieter Team-Orientierungslauf ausserordentliches Engagement. Seit 1981 war der 66-jährige pensionierte Berufsschulfachlehrer für die Bahnen des Team-OL zuständig. Vollenweider aus Bubendorf und Dioguardi aus Münchenstein setzen sich seit langer Zeit im Verein Bogenschützen beider Basel für das Bogenschiessen ein.

Mit Förderpreisen, die mit je 5000 Franken dotiert sind, werden Ramona Brüderlin (Pratteln), Sylvie Wirth (Arisdorf) und Lionel Weber (Reinach) ausgezeichnet. Die 18-jährige Brüderlin ist eine sehr erfolgreiche Karatekämpferin. Die mehrfache Schweizermeisterin im Kata hat mit verschiedenen Erfolgen auch schon international auf sich aufmerksam gemacht. Ihren bisher bedeutendsten internationalen Erfolg erzielte Trampolinspringerin Wirth am Weltcup in Albacete. Zusammen mit ihrer Teamkollegin Simone Scherer erreichte sie im Synchronspringen den dritten Rang. Weber zählt zu den grössten Schweizer Hoffnungen im Tischtennis. Der 16-jährige Reinacher hat diverse nationale Titel auf dem Erfolgskonto und konnte die Schweizer Farben an Welt- und Europameisterschaften vertreten.

Die öffentliche Übergabefeier, organisiert vom Sportamt Baselland, wird am Freitagabend im Kronenmattsaal in Binningen stattfinden. Die Feier beginnt um 18.30 Uhr. Nebst der Würdigung und Ehrung der Sportlerinnen und Sportlern verspricht das Rahmenprogramm mit den bekannten Künstlern Michel Gammenthaler und Nicolas Fisch sowie den «edison lane» einen unterhaltsamen Anlass. (nch)