Die Ausbeute der Liestaler ist beeindruckend: Doppel-Gold für Ramona Brüderlin sowie zwei weitere Gold- und Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen für die Karate-Nachwuchssportler/innen.

Ramona Brüderlin konnte erstmals nach ihrer langwierigen Verletzung am Fuss wieder zu ihren Leistungen aus dem letzten Jahr anknüpfen und holte sich in der Kategorie U21 sowie Elite (Kumite Damen -61kg) verdient die Goldmedaille. Sie überzeugte einmal mehr mit ihren blitzschnellen Faust- und Fusstechniken, jedoch aber auch mit einer besseren Taktik in Rückstand oder in der Defensive und holte sich so gegen ihre starken Kontrahentinnen aus der Westschweiz klare Siege in den beiden Finals.

Weitere Top-Leistungen in der U18 zeigten Gowtham Sangarapillai und Gianluca Vanacore in der Disziplin Kumite und erreichten die Finals. Gowtham (-68kg) konnte seinen Final gegen seinen Gegner aus Genf mit 1:0 Punkten für sich entscheiden und gewann Gold. Gianluca (-61kg) musste sich seinem Kontrahenten aus Kreuzlingen mit 0:4 Punkten geschlagen geben und holte Silber. Eine weitere Gold- und Silbermedaille konnten sich Mika Wagner (Gold) und Amir Mneimne (Silber) in der Kategorie U12 (+40kg) sichern. Beide standen nach starken Vorkämpfen im Final und machten diesen unter sich aus. Eine Bronzemedaille via Trostrunde holten: Claudio Sousa (-84kg/U21), Severin Koch (-68kg/U18), Laura Sama (+54/U16), Munzur Polatli (-57kg/U16) Marco Nani (-70kg/U16) und Jonathan Müller (+50kg/U14)

Das Budo Sport Center erkämpfte sich total 12 Podestplätze und 7 Rangierungen (5. und 7. Platz) und belegte im Medaillenspiegel der Vereine den 5. Rang.