Leichtathletik
Erfolgreiche Basler Nachwuchs-Athleten an den Leichtathletik-Schweizermeisterschaften

Aus Winterthur und Lausanne kamen die Basler Athleten mit insgesamt 38 Medaillen zurück. Diese teilen sich in 14 Titel, 12 Silber- und 12 Bronzemedaillen auf.

Beat Ankli
Merken
Drucken
Teilen
Siegerehrung im Stabhochsprung der U16W

Siegerehrung im Stabhochsprung der U16W

Beat Ankli

Gleich drei Athleten durften sich als Doppelmeister feiern lassen. Die 15-jährige Antje Pfüller (LC Fortuna Oberbaselbiet/U16W) setzte sich sowohl über 600 wie auch über 2000 Meter durch. Der U20-Europameister über die 110 Meter-Hürdenstrecke Jason Joseph (LC Therwil/U20M) siegte in seiner Paradedisziplin und konnte sich zudem noch den Titel über die 100 Meter sichern. Silvan Wicki (LAS Old Boys Basel) eroberte sich den doppelten Goldmedaillengewinn mit den Siegen über die 100 und 200 Meter.
Je zweimal Edelmetall durften sich Livia Probst (LAS Old Boys Basel/U20) und Salome Lang (LAS Old Boys Basel/U23) umhängen lassen; Livia triumphierte im Hammerwerfen und holte sich die Silbermedaille im Kugelstossen, Salome gewann im Hochsprung und sicherte sich die silberne Auszeichnung im Weitsprung.
Die weiteren Schweizer Meister sind die Geschwister Annik und Birk Kähli (beide TV Riehen). Sie dominierten jeweils das Hammerwerfen der weiblichen U16 respektive der männlichen U20. Sibylle Häring (LC Fortuna Oberbaselbiet/U18W) über die 2000 Meter, Ella Jayne Revitt (LC Therwil/U20) über die 5000 Meter, Carlos Kouassi (LAS Old Boys Basel/U20) im Dreisprung sowie Colin Wirz (SC Liestal/U23M) im Sperrwerfen standen je zuoberst auf dem Podest.