Handball NLA

Erster Auswärtssieg für den RTV Basel

Der RTV Basel fährt gegen Lakers Stäfa den ersten Auswärtssieg ein.

Der RTV Basel fährt gegen Lakers Stäfa den ersten Auswärtssieg ein.

Ohne jeglichen Glanz, aber dank einer eklatanten Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit kamen die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel zu ihrem ersten Auswärtssieg in dieser Saison.

Beim punktelosen Schlusslicht Stäfa gewann der RTV letztlich klar mit 22:17, lag aber zur Pause noch knapp im Rückstand (8:9). Damit verbleibt der RTV in der Tabelle auf dem achten und drittletzten Platz, hat aber bereits fünf respektive neun Punkte Vorsprung auf die hinter ihm liegenden Mannschaften. Einen guten Einstand gab der neue Kreisläufer Michael Schröder (26), der vom TV Möhlin zum RTV zurückgekehrt ist.

In den ersten 30 Minuten in Stäfa zeigte der RTV vor allem offensiv eine äusserst bescheidene  Leistung. Gegen einen solchen Gegner gerade mal acht Tore zu erzielen, ist schlicht ungenügend. Aber wenigstens war die Defensive einigermassen solid und liess nur einen Treffer mehr zu, sodass sich der Schaden einigermassen in Grenzen hielt.

In der zweiten Halbzeit besann sich dann der RTV seiner Stärken, agierte konzentrierter, schneller und konsequenter, übernahm rasch das Spieldiktat, führte vier Minuten nach Wiederanpfiff 11:9 und nochmals acht Minuten später mit 14:10. Stäfa kam in der Folge nur noch einmal kurz bis auf einen Treffer heran, am Ende setzte sich mit dem RTV die klar bessere Mannschaft durch.

Auffälligste RTV-Spieler waren (einmal mehr) der Kroate Bruno Kozina (sechs Tore), der linke Flügel Maurus Basler mit fünf Treffern (alle in der zweiten Halbzeit) sowie Torhüter Sebastian Ullrich mit einer Quote von 47 Prozent gehaltenen Bällen.

Nächster Fixpunkt für den RTV bildet am Mittwoch, 2. Dezember, das Auswärtsspiel bei Pfadi Winterthur. 

Meistgesehen

Artboard 1