Volleyball

Erster Punktgewinn für Traktor Basel in der NLA

Nathan Broch kommt mit seinem Smash am Block vorbei.

Nathan Broch kommt mit seinem Smash am Block vorbei.

Nachdem den jungen Baslern bereits vor einer Woche gegen Chênois Genève Volleyball eine gute Leistung gelang, aber am Ende ohne Zählbares nach Hause fahren musste, sicherte sich Traktor Basel im ersten Heimspiel  der Saison nun den ersten Punktgewinn. Gegen den TSV Jona Volleyball konnte das jüngste Team der NLA zweimal einen Satzrückstand wettmachen, musste sich am Ende aber im Tie-Break geschlagen geben.

Mit Spannung fieberten die Basler Volleyball-Fans auf das erste Heimspiel der Traktoren entgegen. Noch vor wenigen Tagen sorgte die Mannschaft mit einer Teampräsentation der etwas anderen Art für positive Schlagzeilen. Das Team fuhr mit einem Traktor auf dem Marktplatz mitten in der Altstadt auf, spielte ein Exhibition-Match und verteilte Flyer und Most an die Passantinnen und Passanten. Ob es diese Aktion war oder es sich einfach sonst in der Stadt herumgesprochen hatte, auf jeden Fall fand das erste Heimspiel in der höchsten Schweizer Liga vor sehr gut gefüllten Rängen statt!

Das Spiel gestaltete sich dann im ersten Satz ausgeglichen. Lange Zeit über lagen die Basler leicht in Front, liessen den Gegner gegen Ende aber wieder herankommen und mussten den Satz ärgerlicherweise an die Gäste aus Jona abgeben. Das junge Team unter der Leitung von Headcoach Daniel Rocamora und Assistenztrainer Marc Fischer liess sich aber dadurch nicht beirren und startete konzentriert in den zweiten Satz. Dieses Mal behielt das Team die Nerven bis ganz zum Schluss und konnte satzmässig ausgleichen. Auch im dritten Satz gestaltete sich die Partie ausgeglichen. Am Ende waren es aber erneut die Joner, welche sich punktemässig entscheidend absetzen konnten und noch einen Satzgewinn vom Sieg entfernt waren.

Doch Traktor Basel zeigte im vierten Satz erneut eine Reaktion, konnte die Eigenfehler senken und den Druck am Service hoch halten. Dank einer geschlossenen Teamleistung gelang der verdiente Satzausgleich und der erste Punktgewinn in der noch jungen NLA-Saison war somit Tatsache. Doch nun wollte die Mannschaft natürlich auch den zweiten Punkt und den Sieg nach Hause holen.

Jona erwischte allerdings den besseren Start in den Entscheidungssatz und konnte sich einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Gegen Ende des Spiels kam Traktor Basel zwar nochmals bis auf einen Punkt an die Gäste heran, konnte die Partie aber nicht mehr drehen. Jona setzte sich im Tie-Break mit 15:12 durch und nimmt somit zwei Punkte mit nach Hause. Dennoch ein erfreulicher Auftritt der jungen Equipe, die Hoffnung auf mehr macht!

Traktor Basel - TSV Jona Volleyball: 2:3 (23:25, 25:19, 20:25, 25:21, 12:15)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1