Buchpräsentation
Ex-Schiri Urs Meier stellt sein neues Buch in Basel vor

Am Montag, den 25. April findet im Bider&Tanner in Basel die Buchpräsentation des ehemaligen Schiedsrichters Urs Meier statt. Das Buch erschien unter dem Titel "Mein Leben auf Ballhöhe" und enthält ein Vorwort von keinem geringeren als Jürgen Klopp.

Drucken
Teilen
Urs Meier im Vorfeld der Heim-EM im Jahr 2008.

Urs Meier im Vorfeld der Heim-EM im Jahr 2008.

Keystone

Schiedsrichter zu sein ist ein harter, oft ein undankbarer Job. Urs Meier machte ihn 883 Spiele, mit einer beispiellos souveränen Art, einer reichen Gestik und dem Bestreben, sich stets verbessern zu wollen. Dadurch erlangte er die Hochachtung von Spielern und Fans.

Mit seinen Entscheidungen als Schiedsrichter aber war nicht jeder einverstanden: Von "rumänischen Hexen verflucht" galt er bei der Boulevardpresse, weil er wegen einer Fehlentscheidung bei einem Qualifikationsspiel zur Fussball-EM 2004 zwischen Dänemark und Rumänien bei den rumänischen Fans in Ungnade fiel.

Wochenlang stand er unter Polizeischutz - englische Fans machten Jagd auf ihn, weil er im EM-Viertelfinale 2004 ein Tor von Sol Campbell nicht anerkannte. Meier war ausserdem der Mann, der Michael Ballack im Halbfinale der WM 2002 die Gelbe Karte zeigte, sodass der Capitano der deutschen Fussballnationalmannschaft das Finale verpasste.

Mit seiner Autobiografie bietet Urs Meier nun Einblicke in die Seele eines Schiedsrichters - des manchmal einsamsten Mannes auf dem ganzen Platz. Er schildert seine Philosophie des Spiels, des Fairplays, blickt in die Zukunft des Fussballs und des Schiedsrichtertums und macht plausibel, warum der Fussball eine Blaupause für viele Lebensbereiche sein kann.

In Basel wird er nun sein Buch im Gespräch mit Josef Zindel vorstellen.

Veranstaltungsort:

Bider & Tanner

Aeschenvorstadt 2

4010 Basel

Türöffnung 19.15 Uhr

Eintritt: CHF 15.00

Aktuelle Nachrichten