Im 2. Jahr in der Elite der Stepptanzmeisterschaften hat Fatima N'Gom mit einem technisch, physisch und rhythmisch sehr anspruchsvollen Solo zum Musikstück «Holly Brown» von Nina Simone den 2. Platz erreicht. Ein augsezeichnetes Resultat und eine gelungene Leistung; erst recht wenn man bedenkt, dass der erste Platz an eine langjährig erfahrene Elite-Tänzerin ging, die mehrfach Podestplätze an der WM innehatte.

Somit qualifizierte N'Gom sich mit dem Solo für die WM. Des Weiteren belegte sie mit der Formation den 2. Platz und den 3. Platz mit der Small Group, deren Choreographie die jungen TänzerInnen der Schule Planet Dance Martin zum ersten Mal ganz alleine in gemeinsamer Eigenproduktion kreierten. Auch mit diesen Disziplinen kann Fatima an die WM reisen, wofür ein Podestplatz an der SM jeweils Bedingung ist.

Nach einem kleinen elegant korrigierten Fast-Sturz auf dem sehr rutschigen Meisterschaftsboden und einem leicht vertanzten Kanon konnte sich das Duo von Zoe Klopfenstein und Fatima N'Gom dieses Jahr nicht qualifizieren. Dennoch haben sich die beiden Tänzerinnen viele Komplimente und ein Einladung zu einem Dance-Casting geholt.

Fatima N'Gom besucht in Reinach in die Sportklasse der WMS und verbringt alle Wochenenden in Lausanne, wenn nötig auch länger - in seltenen Fällen ganze Wochen, insbesondere vor Meisterschaften oder bei grösseren Aufführungen wie die Show "Skyline" die Ende Mai und Anfang Juni acht Mal das Theater Barnabé in Servion bei Lausanne füllte.

Im August geht es mit «Claquettiste» einer grossen Open-Air-Show in Lausanne weiter, für die bereits in den kommenden Sommerferien fleissig geprobt werden wird. Ende November bis Anfang Dezember 2016 steht dann die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Riesa auf dem Programm, an denen Fatima N'Gom mit ihrem Solo, der Small Group, der Formation und voraussichtlich wie jedes Jahr auch der Länderproduktion die Schweiz mitvertreten wird.