Das Schachfestival Basel steigert sich Jahr für Jahr. Die Anzahl der Teilnehmenden konnte von 201 auf 230 gesteigert werden. Und auch qualitativ konnte nochmals zugelegt werden. Es sind 17 Grossmeister, 14 Internationale Meister und 4 Frauen-Grossmeisterinnen am Start.

Favorit ist der Pole Radoslaw Wojtaszek. Er weist eine Elozahl von 2711 auf, ist ein Weltklassespieler und hat zudem soeben das Zürcher Weihnachtsopen gewonnen.

Erste kleine Überraschungen blieben nicht aus. So musste Yannick Pelletier seinem Gegner ein Remis zugestehen, nachdem er in Zeitnot in besserer Stellung einen Zug seines Gegners übersah, was ihm den Vorteil kostete.

Lange kämpfen musste Maxim Rodshein, bis er die routiniert Frauen-Grossmeisterin Barbara Hund schlussendlich doch besiegen konnte.

Resultate der 1. Runde: GM Wojtaszek - Wittke 1-0, WGM Hund - GM Rodshtein 0-1, Schwierskott - GM Istratescu 0-1, GM Grachev - Budisin 1-0, Buttenmüller - GM Bartel 0-1, GM Popov - Eidinger 1-0, Orizondo - GM Kovalenko 0-1, GM van Kampen - Wirz 1-0, Beyer - GM Mareco 0-1, GM Pelletier - Bräunlin remis (!), Michaelis - GM Fier 0-1, GM Sengupta - Stahl 1-0, Lumsdon - GM Sethumaran 0-1, GM Andersson - Tückmantel 1-0, Ramseyer - IM Mozharov 0-1, GM El Debs - Arounopoulos 1-0, O'Donnell - IM Heimann 0-1, GM Popilski - Heinis 1-0, Berset - IM Kopylov 0-1, IM Dann - Heer 1-0, Stoeri - IM Brunner 0-1, GM Hort - Pfister 1-0.