Meisterschaft
FC Aarau - FC Basel: Schliesst die Polizei am Mittwoch den Gästesektor?

Zusätzlicher Druck für den FCB vor dem Spiel vom Sonntag gegen YB: Im schlimmsten Fall droht ein Titelgewinn vor leeren Rängen, dies wenn die Polizei entscheidet, den Gästesektor zu schliessen.

Drucken
Teilen
Die euphorisierten Fans stürmen am 15. Mai 2014 den Platz im Brügglifeld.

Die euphorisierten Fans stürmen am 15. Mai 2014 den Platz im Brügglifeld.

Keystone

Eigentlich ist alles angerichtet, um nächsten Sonntag zu Hause gegen die Young Boys den sechsten Meistertitel in Serie zu feiern. Sollte der FC Basel aber gegen die Berner nicht mindestens ein Unentschieden schaffen, droht ein trauriges Szenario.

Wie die bz erfuhr, steht die Frage im Raum, beim anschliessenden Spiel vom Mittwoch beim FC Aarau zu Hause den Gästesektor zu schliessen. Der FCB müsste dann also auf die Unterstützung der Auswärtsfans verzichten – und einen allfälligen Meistertitel ohne seine Supporter feiern. Dies, weil so offenbar Szenen wie letztes Jahr verhindert werden sollen, als FCB-Fans nach dem Gewinn der Meisterschaft auf den Rasen stürmten.

Bereits am Mittwoch finden zu diesem Thema erste Gespräche zwischen den Vetretern von Basel und dem Aargau statt, wie dies jeweils üblich ist. Miteinbezogen sind die Clubs, die Polizei-Korps und Fan-Verantwortliche.

Entschieden wird voraussichtlich zu Beginn nächster Woche – allerdings unabhängig davon, ob der FCB am Sonntag schon auf dem Barfi feiern kann. Die Aargauer Polizei wurde von verschiedenster Seite kritisiert, als den Gästen des FC Zürich zuletzt der Eintritt ins Brügglifeld verwehrt blieb. (bro)

Aktuelle Nachrichten