Die 55-jährige Deutsche Raith begann ihre Trainerlaufbahn im Jahr 2003 beim FC Bayern München, zuerst als Co-Trainerin, dann von 2004 bis 2008 als Cheftrainerin. Anschliessend wechselte Raith in den Herrenfussball, wo sie den TSV Eching übernahm. Dessen erste Mannschaft führte die Deutsche von der Bezirksliga in die Landesliga.

Im Frühjahr 2010 kehrte Raith in den Frauenfussball zurück. Sie war während gut zwei Jahren an einem Projekt der U15- und U17-Nationalteams in Aserbaidschan leitend beteiligt. 

Sissy Raith ist im Schweizer Fussball kein unbeschriebenes Blatt. Ab 2013 führte sie als Cheftrainerin das NLA-Team des FC Staad. Ihr Vertrag wurde auf die Saison 2016/2017 hin aus finanziellen Gründen nicht mehr verlängert. Vor ihrer Trainerkarriere war Raith selbst aktive Fussballerin. Zu ihren grössten Erfolgen als Spielerin zählen zwei Europameistertitel und vier Deutsche Meistertitel mit dem FC Bayern München und dem TSV Siegen.

Vier Neuzugänge für die FCB-Frauen

Nachdem Eseosa Aigbogun den FC Basel in Richtung Turbine Potsdam verlässt und auch Nadine Rolser, Amanda Stahl, Réka Szöcs und Ramona Ackermann in der kommenden Saison nicht mehr in Basel spielen werden, können die Rotblauen den Zuzug von vier Spielerinnen des Bundesligisten SC Freiburg bestätigen. Franziska Jaser (1996), Pia Züfle(1996), Jobina Lahr (1991) und Lotta Ravn (1988) stossen im Zuge der Partnerschaft mit dem SCF zum FC Basel.