Ein Name fehlt. Martin Wagner wird keine offizielle Funktion beim FC Basel bekleiden. Und das hat seinen guten Grund: Wagner hat in Basel schon zu viel Staub aufgewirbelt, als dass er ohne Probleme in den Verwaltungsrat einer Institution, wie diejenige des FC Basel eine ist, berufen werden könnte. Aber Martin Wagner – so viel ist klar – wird gleichwohl im Hintergrund wirken, sein Wissen für seinen Freund Bernhard Burgener ins Feld führen. Und für den FCB, so darf man doch annehmen.

«Exzellentes Beziehungsnetz»

Wenn am Freitagabend im Joggeli die ordentliche Mitgliederversammlung des FC Basel stattfindet, werden andere im Rampenlicht stehen. Die alte Führungsriege um Bernhard Heusler zum Beispiel. Und natürlich Bernhard Burgener und seine neuen Leute. Seit Anfang April ist bekannt, dass Marco Streller (Spielbetrieb), Massimo Ceccaroni (Nachwuchs) und Alex Frei (Strategie) im Verwaltungsrat (VR) der FC Basel 1893 AG Einsitz nehmen werden. Gestern nun komplettiert Burgener den VR mit Jean-Paul Brigger (Verwaltungsratsdelegierter, Interview oben) und Patrick Jost (Verkauf und Marketing).

Burgener sagt über Brigger: «Er hat nicht nur sportlich Karriere gemacht, sondern auch in der Geschäftswelt. Durch seine langjährige Tätigkeit bei der Fifa verfügt er über ein exzellentes Beziehungsnetz, das sich um die ganze Welt spannt.» Eine der Anforderungen, die der künftige FCB-Präsident an seinen wichtigsten Mann stellte, plant der FC Basel doch künftig eine engere Zusammenarbeit mit mehreren Grossklubs in Europa. Mit denen hatte auch Jost zu tun. Als Vermarkter der Champions League, aber auch als Turnierdirektor der Euro 2008. Zuletzt war er verantwortlich für das Marketing der Champions Hockey League. Er soll die «Wirtschaftlichkeit» des Projekts garantieren, wie Burgener sagt. Mit anderen Worten: Jost soll dafür sorgen, dass die Investition Burgeners auch Ertrag abwirft.

Dem Klub übergeordnet ist die Holding. Auch hier schafft Burgener Klarheit. Neben ihm werden mit Karl Odermatt (Strategie) und Peter von Büren (Finanzen) zwei langjährige Weggefährten Burgeners in den Holding-VR berufen. Wenn alles nach Plan läuft, werden die Verwaltungsräte am Freitag bestätigt und schon am Montag, 12. Juni, neu bestellt.