Bereits im Halbfinal hatten der 15-jährige Breer und der 16-jährige Haussener am Sonntag mit einem 21:13, 21:9-Sieg über die als Nummer 2 gesetzten Kanadier Jordan Pereira/Taryq Sani für eine der dicksten Überraschungen der Titelkämpfe gesorgt.

In den Gruppenspielen hatten die beiden Basler überzeugt und mit einer makellosen Bilanz von 4:0 Siegen direkt die Achtelfinals erreicht. Breer und Haussener besuchen die Sportklasse des Gymnasiums Bäumlihof.

Das emotionale Interview nach dem Sieg finden Sie hier.