Mit Thomas Mathys konnte ein erfahrener Trainer verpflichtet werden der die Handballregion und den Frauenhandball bestens kennt. Der Trainerwechsel soll das bisher erarbeitete sichern und nachhaltig fördern. Dazu müssen die Juniorinnen an den Aktivbereich herangeführt und integriert werden.Mit SPL2 und 1. Liga ist die Ausgangslage optimal und soll ab der übernächsten Saison mit einer 2. Liga erweitert werden.

Dazu wird eine leistungsorientierte 3. Liga gemeldet, welche das Ziel des sofortigen Aufstieg hat. Für die Nachhaltigkeit ist ebenso der Fortbestand der FU16-Elite als Ausbildungsgefäss ein Kernelement. Dies bedingt auch für die Zukunft bereits ab der Stufe FU14 ein Team auf die Beine zu stellen.  

Bisheriges Duo bleibt im Team

Das bisherige Trainerduo Jürg Müller und Michel Zbinden bleibt der HSG Leimental in veränderter Funktion erhalten. Jürg Müller wird neben dem Amt als Co-Trainer der SPL2 für die Nachwuchsförderung verantwortlich sein. Michel Zbinden wird als Co-Trainer des Damen 2 seine Erfahrung einbringen und Silvio Schwob beim anstehenden Generationenwechsel unterstützen und der Aufbau der 3. Liga vorantreiben. 

Der Vorstand der HSG Leimental bedankt sich bei Jürg Müller und Michel Zbinden für die jahrelange Zusammenarbeit und die bisherigen Erfolge. Wir freuen uns auf die neue Saison und wünschen unserem Trainerstab viel Erfolg für die Saison 2017/2018. (pd/fmo)