Die Medien sind ein wichtiger Teil des Fussball-Business. Über sie werden alle Informationen rund um einen Klub in die Öffentlichkeit getragen. Die Journalisten sollten sich ihrer grossen Verantwortung bewusst sein – sie machen die Meinung.

Ich wünsche mir einen professionellen und respektvollen Umgang mit den Medien. In erster Linie sollte es um den Fussball gehen. In meiner langen Zeit im Fussball wurden immer wieder Dinge über mich geschrieben, mit denen ich nicht einverstanden war. Zum Teil war ich auch selber schuld.

Ich bin keiner, der extra früh aufsteht, um die Zeitungen nach Artikeln über mich und meinen Klub zu durchforsten. Ich verlasse mich auf mein gesundes Selbstvertrauen und nehme nicht mehr alles so ernst wie früher noch.

In meiner Zeit in Deutschland und in der Türkei hatte ich auch mit den dortigen Medien zu tun – dagegen ist die Schweiz ein Kindergeburtstag. In diesen Ländern ist der Fussball Religion, dementsprechend wird alles bis ins kleinste Detail ausgeschlachtet – positiv und negativ. In der Schweiz wird eher oberflächlich berichtet, was wohl daran liegt, dass es neben dem Fussball auch den Skisport und Eishockey gibt, die mindestens genauso wichtig sind.