Meldung aus Brasilien

Geht der FC Basel mit der Kaufoption bei Arthur Cabral ins finanzielle Risiko?

Arthur Cabral trifft regelmässig für den FCB.

Arthur Cabral trifft regelmässig für den FCB.

Laut brasilianischen Medienberichten will der FCB die Kaufoption für Arthur Cabral ziehen. Ein gewagter Move, denn er macht nur Sinn, wenn der Verein den Stürmer gewinnbringend verkaufen kann.

In der Gerüchteküche um FCB-Leihstürmer Arthur Cabral mit allfälligen Kaufverpflichtungen und bevorstehenden Wechseln beispielsweise zu Stade Rennes in die französische Ligue 1 ist bislang nur etwas bestätigt: Der FC Basel hat für Cabral eine Option zur Weiterverpflichtung.

Bei Edon Zhegrova war die Situation gemäss FCB am Ende «nicht opportun», um die Ablösesumme von 3,5 Millionen Franken auf den Tisch zu legen. Jetzt muss sich der FCB überlegen, ob er bei Arthur Cabral mehr ins finanzielle Risiko geht. Option ziehen und den Stürmer gegebenenfalls teurer weiterverkaufen oder wie bei Zhegrova die Option gar nicht erst ziehen und in Anbetracht der finanziellen Ungewissheit in diesen Coronazeiten kein Risiko eingehen. Aus Brasilien ist zu hören, dass der FCB rund vier Millionen Franken für Cabral zahlen muss.

Gemäss einem Bericht von Foxsports hat sich der FCB bei Cabral anscheinend entschieden, das finanzielle Risiko einzugehen. Das Portal beruft sich auf interne Quellen des Traditionsvereins aus Sao Paulo und schreibt: Der FCB habe Palmeiras informiert, dass man die Option ziehen wolle. Der Entscheid soll Ende Juni, wenn die Leihe offiziell ausläuft, kommuniziert werden. Nur eine «grosse Wende» könnte die Abmachung der beiden Vereine aus der Schweiz und Brasilien noch verhindern.

Cabral würde auch gerne noch ein Jahr bleiben

Cabral hat sich in Basel gut entwickelt und mit neun Toren auch zum einen oder anderen Erfolg direkt beigetragen. Der 22-Jährige fühlt sich in der Schweiz sehr wohl und würde nach eigener Aussage auch gerne noch ein Jahr bleiben, bevor er den nächsten Schritt in Europa machen will. Vor einem Monat hatte Cabral gesagt: «Ich möchte unbedingt mit dem FCB Trophäen sammeln und meinen Namen in der Vereinsgeschichte hinterlassen. Anschliessend möchte ich den Schritt zu einer besseren europäischen Mannschaft machen und mir auch in Europa einen Namen machen.» Sein grosses Ziel ist es, irgendwann für die brasilianische Nationalmannschaft aufzulaufen. Sollte ihm das gelingen, hätte sich die geplante Investition des FCB wohl gelohnt.

Meistgesehen

Artboard 1