Super League

Pflicht erfüllt: Der FC Basel gewinnt dank eines Elfmetertores in der ersten Hälfte gegen den FC Sion mit 1:0

Der FC Basel und der FC Sion tun sich im ersten Durchgang beide schwer. So kommt es, dass Schiedsrichter Alain Bieri dem FCB kurz vor dem Pausenpfiff das 1:0 mit einem fragwürdigen Elfmeterpfiff schenkt. Nach dem Seitenwechsel gibt es mehr Abschlüsse aber keine weiteren Tore.

Die Szene des Spiels:

Der umstrittene Penaltyentscheid kurz vor der Pause war sicher die Szene, die am meisten für Gesprächsstoff sorgte. Sion-Goalie Kevin Fickentscher berührt zuerst den Ball und räumt anschliessend Kevin Bua ab. Luca Zuffi nahm das Elfmetergeschenk dankend an. Der FCB trifft damit zum ersten Mal seit Herbst 2017 wieder vom Penaltypunkt.

Mann des Spiels:

Nicht nur weil er den Elfmeter rausholt. Der auffälligste Spieler der Partie ist Kevin Bua. Er kann sich mit seiner Schnelligkeit oft gegen die Sittener Verteidigung durchsetzen und somit einige gefährliche Szenen provozieren.

Das gab zu reden:

Die Verletzungssorgen werden nicht kleiner beim FCB. Alleine im heutigen Spiel mussten drei Spieler verletzt ausgewechselt werden (Petretta, Okafor, Balanta). Dazu standen Cömert, Zambrano und Kalulu gar nicht erst zur Verfügung. Hoffen wir, dass es bei keinem allzu schlimm ist.

Das Spiel im Liveticker zum Nachlesen:


Liveticker
Calendar


Tabelle


Meistgesehen

Artboard 1