Erst auf den letzten Metern der sechs Kilometer langen Hauptstrecke fiel bei den Männern die Entscheidung. Der 34-jährige Roger Nachbur aus Wallbach konnte sich einige Meter von Michel Meyer absetzen und überquerte eine Sekunde vor dem 41-jährigen Zeglinger die Ziellinie. Hervorragend war auch die Leistung des 60-jährigen Ruedi Parpan. Der Tenniker erreichte noch vor dem besten Junior, Janick Schaub aus Ziefen, den dritten Gesamtrang.

Bei den Frauen siegte Myriam Gysin aus Lausen mit einem Vorsprung von 72 Sekunden auf die OL-Spezialistin Cornelia Speich aus Sissach. Für Gysin war es nach 2010, 2012 und 2013 der vierte Tagessieg am Edleten Waldlauf. Insgesamt starteten 61 Läuferinnen und Läufer und 27 Walkerinnen und Walker. Integriert in den Anlass der Langlaufgruppe Lausen war der 17. Baselbieter Walking-Event.

Der Präsident zieht ein positives Fazit

Daniel Bütikofer, der seit der ersten Austragung das OK des Edleten Waldlaufes präsidiert, hatte gehofft, mehr als 100 Sportlerinnen und Sportler am Anlass begrüssen zu können: «Vor allem in den Nachwuchskategorien war die Beteiligung tiefer wie erwartet», stellte Bütikofer fest, der dennoch ein positives Fazit ziehen konnte: «Die Bedingungen waren ideal und organisatorisch hat alles bestens geklappt. Zudem erhielten wir vor Ort viele positive Rückmeldungen von Teilnehmenden.»
Im Anschluss an den Lauf gab es an Stelle einer Rangverkündigung eine Verlosung von Preisen unter den noch anwesenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Dies ist eine Besonderheit des Edleten Waldlaufes, an dem die Teilnahme effektiv wichtiger ist als die Platzierung.