Verbandspräsident Gerhard Knecht, der sein Amt Ende Jahr nach siebenjähriger Tätigkeit abgeben wird, sagte gestern in Sissach, dass sich der Verband sehr auf das Fest Ende Juni freue. «Es wird unser grösster Anlass im Rahmen der Geburtstagsfeierlichkeiten sein». Dennoch: Der BLTV wird an diesem Jubiläumsfest die Bodenhaftung nicht verlieren. «Wir gehen keine finanziellen Risiken ein», kommentierte der Unterbaselbieter, der klarstellte, dass es im geschichtsträchtigen Augusta Raurica trotzdem kein «0-8-15-Fest» geben werde. «Wir feiern diesen öffentlichen Anlass in würdigem Rahmen und blicken selbstverständlich in Augst auch auf die vergangenen 150 Jahre zurück».

Der Verband, der seit jeher auf Nachhaltigkeit bedacht ist, wird im laufenden Jahr im Übrigen in allen Gemeinden Präsenz markieren und diese auch über Jahrzehnte sicherstellen. «In 10 Tagen verschenken wir die erste Tranche unserer 150 Winterlinden an unsere Mitgliedsvereine», teilte der BLTV-Vorstand mit. «Unsere Turnvereine werden diese Bäume im ganzen Kantonsgebiet pflanzen. So bleiben wir nach aussen sichtbar», blickte Knecht in die Zukunft seines Verbands.

Sportlicher Höhepunkt in Gelterkinden

Sportlich sind auf der anderen Seite viele wichtige Veranstaltungen terminiert. Eine davon, die kantonalen Meisterschaften im Vereinswettkampf (KMVW) mit der Rekordteilnehmerzahl von 1’200 Mitwirkenden, steigt bereits am übernächsten Sonntag. Veranstalter ist der Turnverein Gelterkinden, dessen OK-Präsident Mathias Dini in Sissach sagte, dass er dankbar darüber sei, dass sein Verein diese KMVW ausrichten dürfe. «Wir freuen uns sehr, haben wir doch in den vergangenen Monaten sehr viel Arbeit in diese Titelkämpfe investiert». Die 850 Erwachsenen und 350 Kinder, welche starten werden, dokumentieren gemäss Gerhard Knecht im Übrigen das Interesse am Turnsport im Allgemeinen. «Man will kantonaler Meister werden. Der Titel ist offenbar nach wie vor begehrt», mutmasst der gut gelaunte Verbands-Präsident.

Vorstandsmitglieder ersetzen

Der BLTV hat auch darüber informiert, dass im Spätsommer das Scheinwerferlicht auf zwei weitere Breitensportveranstaltungen gerichtet sein wird: Die Sternwanderung der Jugend auf die Waldweid oberhalb Waldenburg und die Nordwestschweizerischen Geräte-, Gymnastik- und Aerobicmeisterschaften in Therwil. Schliesslich hat der Präsident Gerhard Knecht mitgeteilt, dass sein designierter Nachfolger Martin Leber heisse. Die Personaldecke im Verband ist dennoch nach wie vor (sehr) dünn, müssen doch im Herbst fünf Vorstandsmitglieder ersetzt werden.