Nach sieben Spielen und knapp der Hälfte der Vorrunde hat der RTV fünf Punkte auf seinem Konto und figuriert auf Platz 7, zwei Ränge vor dem Tabellenzweitletzten aus Gossau, der bislang einen Zähler weniger geholt hat. Punktelos am Tabellenende figuriert Stäfa. Der RTV hat derzeit nur einen einzigen Punkt Rückstand auf Platz 6, die erste Position über dem ominösen Strich, welche nach dem Ende der Qualifikationsphase (per Ende Jahr) über Final- respektive Abstiegsrunde entscheiden wird.

Mit Blick auf den weiteren Saisonverlauf kommt der Partie gegen Tabellennachbar Gossau eine grosse Bedeutung bei. Der RTV hat in den letzten Wochen mehrmals eindrücklich bewiesen, zu was er (vor allem in der eigenen Halle) fähig ist.

Knapp an Sensation vorbei

Selbst gegen den Schweizermeister Kadetten Schaffhausen stand der RTV sehr nahe an einem (sensationellen) Punktgewinn (25:27) und hatte sieben Minuten vor Spielschluss noch geführt. Auch gegen den Vizemeister St. Otmar St. Gallen zeigten die Basler weitgehend gute Leistungen und mussten sich zum Schluss mit 26:32 geschlagen geben.

Aber dies ist Vergangenheit, was zählt ist das bevorstehende Heimspiel in der Sporthalle Rankhof gegen Gossau. Kann der RTV an die zuletzt vor auch defensiv starken, engagierten Leistungen anknüpfen, ist ein Heimsieg gegen die Ostschweizer eine absolut realistische Vorgabe. Alles andere käme letztlich eher einer Enttäuschung gleich. RTV-Trainer Silvio Wernle wird sein Team wie gewohnt akribisch vorbereiten und nichts dem Zufall überlassen.

Das Spiel startet am Samstag, 17. Oktober 2015 um 18 Uhr.