Petrus war am Freitag nicht gut gestimmt und liess die Schleusen weit geöffnet. So entschied das Organisationsteam des 1.-Mai-Bummels den ersten Programmteil (die Wanderung) zu streichen und gleich mit dem zweiten Programmteil zu starten. So versammelten sich knapp 15 Mitglieder direkt im Schiessstand in Riehen zum gemütlichen Mittagessen im trockenen und beheizten Sitzungszimmer.

Das Ressort Marketing + Kommunikation erhielt den Auftrag, die Beschaffung einer neuen Vereinsstandarte zu realisieren, nachdem die alte Standarte nach fast 60 Dienstjahren (Anschaffung 1956) langsam ausgedient hatte. Die Vereinsmitglieder konnten sich aktiv bei der Gestaltung der Standarte einbringen, sodass eine grösstmögliche Akzeptanz geschaffen wurde.

Nachdem das Layout und der Hersteller (Fahnenfabrik Sevelen AG) gefunden wurden, ging es um die Finanzierung. Erfreulicherweise konnte mit dem Co-Sponsor Swiss Install der neue Standarten-Götti gefunden werden. So konnte am 1.-Mai-Bummel die alte Standarte verabschiedet und die neue enthüllt und präsentiert werden.

Neuer Verein-Pin für Mitglieder

Als Nebenprojekt wurde gleichzeitig die Anschaffung des neuen Verein-Pins realisiert. Auch dieser konnte dank dem Hauptsponsor Hänggi AG und einem Partnersponsor für die Vereinskasse kostenneutral entwickelt und produziert werden.

Passend zur Ausrichtung des Vereins mit dem einheitlichen Outfit über die Vereinsbekleidung und die neue Vereinsstandarte ist nun der Verein-Pin ein weiteres Puzzle-Teil. Jedes Vereinsmitglied erhält einen Pin kostenlos, weitere Pins können gegen Bezahlung erworben werden. Der Schiess-Sport Helvetia Basel zeigt sich somit als Schützenverein geschlossen und einheitlich gegen aussen.