Zu Beginn konnten die Basler gegen die Berner Oberländer noch mitthalten und führten nach neun Minuten mit 4:3. Danach riss der Tabellen-Leader aber das Spieldiktat an sich und lag zur Pause mit 14:9 voraus. Der RTV empfängt zum Abschluss der NLA-Qualifikationsphase das Team von Kriens-Luzern am 22. Dezember (18.00 Uhr, Sporthalle Rankhof).

Wacker Thun - RTV 1879 Basel 34:20 (14:9)

Lachenhalle Thun. - Torfolge: 0:1, 1:2, 2:3, 3:4 (9.), 6:4 (12.), 6:5, 9:5 (18.), 11:6, 13:7, 14:9;
15:10, 16:11, 18:11, 20:14, 22:14, 24:16 (47.), 29:16 (52.). - Strafen: viermal 2 Minuten
gegen Wacker Thun, einmal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.

RTV 1879 Basel: Stauber/Satchwell; Kaiser, Ebi (2), Engler (1), Stamenov (3), Brunner,
Kuppelwieser, Wessner (2), Vukelic (7/2), Dannmeyer (3), Wittlin (2).

Bemerkungen: RTV ohne Hofstetter, Strübin (beide verletzt) sowie Gulbicki (abwesend).