RTV Basel
Hohe Niederlage des RTV Basel gegen Tabellenführer Thun

Die NLA-Handballer des RTV Basel blieben am Mittwochabend bei ihrem Gastspiel gegen Tabellenführer Wacker Thun ohne Chance. Es setzte einen deutliche 20:34 Niederlage. Die Basler bleiben auf dem letzten Tabellenplatz.

Merken
Drucken
Teilen
Der RTV hatte oft das Nachsehen, so wie hier Pascal Stauber in einem anderen Spiel gegen die Thuner.

Der RTV hatte oft das Nachsehen, so wie hier Pascal Stauber in einem anderen Spiel gegen die Thuner.

Keystone

Zu Beginn konnten die Basler gegen die Berner Oberländer noch mitthalten und führten nach neun Minuten mit 4:3. Danach riss der Tabellen-Leader aber das Spieldiktat an sich und lag zur Pause mit 14:9 voraus. Der RTV empfängt zum Abschluss der NLA-Qualifikationsphase das Team von Kriens-Luzern am 22. Dezember (18.00 Uhr, Sporthalle Rankhof).

Wacker Thun - RTV 1879 Basel 34:20 (14:9)

Lachenhalle Thun. - Torfolge: 0:1, 1:2, 2:3, 3:4 (9.), 6:4 (12.), 6:5, 9:5 (18.), 11:6, 13:7, 14:9;
15:10, 16:11, 18:11, 20:14, 22:14, 24:16 (47.), 29:16 (52.). - Strafen: viermal 2 Minuten
gegen Wacker Thun, einmal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.

RTV 1879 Basel: Stauber/Satchwell; Kaiser, Ebi (2), Engler (1), Stamenov (3), Brunner,
Kuppelwieser, Wessner (2), Vukelic (7/2), Dannmeyer (3), Wittlin (2).

Bemerkungen: RTV ohne Hofstetter, Strübin (beide verletzt) sowie Gulbicki (abwesend).