Handball

Jetzt gilt es ernst - Der HSG Leimental trifft auf den HV Herzogenbuchsee

Das Team aus dem Leimental bestreitet das erste Spiel der Auf- und Abstiegsrunde.

Am kommenden Sonntag, 10. Februar 2019, gilt es für die Leimentalerinnen ernst. Die HSG spielt im ersten Spiel der Auf-/Abstiegsrunde SPL1/SPL2 im Kampf um den Ligaerhalt gegen den HV Herzogenbuchsee.

Am kommenden Wochenende startet die Auf-/Abstiegsrunde der höchsten und zweit-höchsten Spielklasse im Schweizer Frauenhandball. Zu den aus der SPL1 bekannten Gegnerinnen GC Amicitia Zürich, Yellow Winterthur und HV Herzogenbuchsee gesellen sich aus der SPL2 mit der Innerschweizer Equipe BSV Stans und den Ostschweizerinnen HSC Kreuzlingen ebenfalls zwei altbekannte Gegner in den Auf-/Abstiegspool. In einer Doppelrunde spielen die 6 Teams um Rang 1-4, um sich einen Platz in der SPL1 zu sichern. Rang 5 und 6 wird in der nächsten Saison in der SPL2 spielen.

Das Kader von Mathys/Herde möchte am nächsten Sonntag bereits den ersten Schritt in Richtung Ligaerhalt machen und die ersten zwei Punkte sichern. Auf Grund von vielen verletzungsbedingten Ausfällen darf sich das SPL1-Team über die Rekrutierung von drei Juniorinnen aus der eigenen Reihe freuen. Mit Anna Muzzolini, Lisa Zimmerli und Cindy Brogle kommen drei engagierte Youngsters zum Team dazu, – herzlich willkommen –, um den Kampf für den Ligaerhalt in Angriff zu nehmen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1