FC Basel

Der FCB gewinnt nach einem brisanten Spiel mit 3:2 gegen den FC Luzern

Drei Runden vor Schluss trifft der FC Basel in der im Schlussspurt noch äusserst brisanten Super League auf den FC Luzern. Während es für die Basler rein sportlich um nichts mehr geht, ist die Partie für den FCL wegweisend. Trotzdem möchte der FCB nach dem 1:3 gegen YB etwas zur Ehrenrettung beitragen. Verfolgen Sie die Partie (Anpfiff 20 Uhr) hier im Liveticker:

Das gab zu reden:

In Minute 18 trifft Zdravko Kuzmanovic nach Hands-Elfmeter zum 1:0. Eder Balanta erhöht darauf in der 37. Minute nach einer schönen Hereingabe von Eray Cömert auf 2:0. Nachdem kurz nach der Pause das 3:0 durch Albian Ajeti gefallen ist, sind die FCB-Spieler mit dem Kopf wohl schon beim Cupfinal am Sonntag. Durch den Doppelschlag von Shkelqim Demhasaj innert drei Minuten steht der Sieg plötzlich wieder auf dem Spiel. Die Begegnung wirkte gar ausgeglichen. Klar rotierte FCB-Trainer Marcel Koller sein Team kräftig durch, aber darf so etwas dennoch passieren?

Der beste Spieler:

Eder Balanta – Der Kolumbianer vermochte, mit seiner Zweikampfstärke zu überzeugen. Der Defensivmann konnte zudem mit seinem sehenswerten Tor das 2:0 markieren. In der 39. Minute hätte er sogar das 3:0 erzielen können, dies blieb ihm aber verwehrt, weil Lucas auf der Linie klärte. Balanta war bis zu seiner Auswechslung in Minute 70 nahezu fehlerfrei. 

Szene des Spiels:

In der 70. Minute geht der Spieler des Spiels und ein neuer aufstrebender Stern aus der eigenen Jugend wird eingewechselt. Yannick Marchand gibt heute sein Super-League-Debüt mit gerade mal 19 Jahren. Als Balanta-Ersatz hatte er einen schweren Stand. Sein Ballverlust hätte beinahe zum Ausgleich geführt, doch Pascal Schürpf lehnt das Geschenk dankend ab. Trotzdem bleibt Marchand ein Versprechen für die Zukunft.

Sie haben das Spiel verpasst? Lesen Sie den Verlauf der Partie im Liveticker nach


Liveticker

Meistgesehen

Artboard 1