Turnen

Kampf um Sekunden, Zentimeter und Punkte in Zunzgen

Bärenstark: Im Seilcup verteidigten die vier starken Männer und Frauen des TV Maisprach gegen Bennwil ihren Titel.

Bärenstark: Im Seilcup verteidigten die vier starken Männer und Frauen des TV Maisprach gegen Bennwil ihren Titel.

2150 Sportlerinnen und Sportler beteiligten sich am Regionalturnfest in Zunzgen. Zugleich ging in Laufen das Regioturnfest Laufental und Dorneck-Thierstein über die Bühne.

Wenn sich 2150 Turnende aus 110 Vereinen und aus sieben Kantonen an einem Regionalturnfest (RTF) messen, wie am Wochenende in Zunzgen, müsste man eher von einem Kantonalturnfest sprechen. Mit dem Mundartausdruck «Turne im Dorf» nahm sich das Motto recht bescheiden aus, traf aber den Nagel auf den Kopf.

Nebst den Sportanlagen am Fusse des Büchels und im Tannenbrunn auf Sissacher Boden stampften der Bezirksturnverband Sissach und die örtlichen Vereine unter OK-Präsidentin Annette Gerber mitten im Dorf verschiedene temporäre Sportstätten aus dem Boden. 21 auswärtige Vereine nutzten die Gelegenheit, um dem Baselbiet einen Besuch abzustatten.

Der TV Männedorf aus dem Kanton Zürich reiste gleich mit 72 Sportlerinnen und Sportlern im Alter von 14 bis 70 Jahren an, aufgeteilt auf drei Riegen. Das Besuchen auswärtiger Turnfeste gehöre zum festen Jahresprogramm, erklärte Max Wettstein, der die Seniorenriege leitet, und ergänzte: «Vor ein paar Jahren waren wir schon in der Gegend, in Wenslingen und in Gipf-Oberfrick. Zudem gingen wir schon in Heilbronn, Friedrichshafen, Dornbirn und an vielen weiteren Orten im In- und Ausland an den Start.»

Tageshöchstnote für Liestal

Im Mittelpunkt des dreitägigen Anlasses stand der in verschiedenen Stärkeklassen und Kategorien angebotene Vereinswettkampf. Hier konnte sich die Siegerin der 1. Stärkeklasse, die FSG Domdidier, mit 29,24 Punkten vor der FSG Charmey und dem TV Buus auch als Turnfestsiegerin ausrufen lassen.

Die Tageshöchstnote realisierte jedoch der TV Liestal in der Kategorie Frauen/Männer in der 1. Stärkeklasse mit 29,77 Punkten. Aus regionaler Sicht schnitten die Riegen aus Maisprach am besten ab, die im Vereinswettkampf zwei Kategoriensiege holten sowie einen zweiten und dritten Platz belegten. Im 3-Spiele-Turnier ist nach wie vor Tecknau das Mass aller Dinge mit fünf Podestplätzen in den vier Kategorien.

Als besonders attraktiv für das Publikum erwiesen sich die Pendelstafette und das Seilziehen. In der Staffel siegte der TV Ormalingen sowohl bei den Turnern als auch bei den Turnerinnen. Thürnen holte in beiden Kategorien Silber. Im Final des Seilcups verteidigten je vier starke Männer und Frauen des TV Maisprach gegen Bennwil ihren Titel erfolgreich. Dazwischen zeigte der TV Sissach eine Team-Aerobic-Übung, während 20 Frauen des TV Ormalingen eine feine Kleinfeldgymnastik demonstrierten.

Breitenbach gewinnt in Laufen

Am gleichen Wochenende ging in Laufen das Regioturnfest Laufental und Dorneck-Thierstein über die Bühne. Turnfestsieger wurde der TV Breitenbach, der im 3-teiligen Vereinswettkampf in der 1. Stärkeklasse mit 26,84 Punkten obenaus schwang vor dem DTV/TV Attiswil und dem TV Nunningen. Die Tageshöchstnote erturnten sich jedoch die Senioren Männer und Frauen des TV Langnau mit 28,94 Punkten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1