Baseball

Kein Titel-Hattrick für die Therwil Flyers

Die Therwil Flyers konnten sich in der Finalissima gegen die Zürich Challengers nicht durchsetzen.

Die Therwil Flyers konnten sich in der Finalissima gegen die Zürich Challengers nicht durchsetzen.

In der Finalissima vom Samstag, 20. Oktober, mussten sich die Therwil Flyers den Zürich Challengers geschlagen geben. Für die Zürcher ist es der zweite Schweizer Meistertitel nach 1990.

Das Spiel 5 der Final-Serie war wiederum ein dramatisches und spannendes Spiel bis zum Schluss – mit dem besseren Ende für die Challengers.

Die Flyers starteten mit ungewohnten Fehler in der Defensive ins Spiel. Das nützten die Zürcher aus und scorten gleich im ersten Inning 3 Runs. Danach reagierten die Flyers mit einem Homerun von David Castillo und verkürzten auf 2:3.

Doch die Challengers zogen bis auf 9:3 davon. Dann folgte die Aufholjagd der Flyers, erneut mit einem Homerun von David Castillo. Den Flyers gelang der Ausgleich – mit Spannung auf dem Stand von 9:9 ging es ins letzte Inning. Dort schlug Challenger Jesus Martinez dann den entscheidenden Homerun.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1