Das Sportangebot am Schnuppersporttag liess die Herzen der sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen höher schlagen. Die eindrückliche Palette umfasste Badminton, Baseball, Basketball, Bobsport, Boxen, Hornussen, Inline-Skating, Judo, Karate, Kunstturnen, Leichtathletik, Nationalturnen, Orientierungslauf, Taekwondo, Tanz, Trampolin, Unihockey und Volleyball.

Aus diesem vielseitigen Angebot von 18 Sportarten konnten sie beliebig viele kennenlernen und ausprobieren. Ermöglicht hat dies das organisierende Sportamt Baselland in Zusammenarbeit mit 19 Sportvereinen und dem OK «schweiz.bewegt» im Waldenburgertal.

Die lokalen und regionalen Vereine aus Oberdorf und Umgebung präsentierten ihre Sportarten in Form von attraktiven Schnupperlektionen oder kurzweiligen Postenläufen. Das Interesse seitens der Kinder war sehr gross. Während des fünfstündigen Sportangebotes waren gesamthaft rund 400 Kinder und Jugendliche aktiv.

Wer alles am Schnuppersporttag eine neue Lieblingssportart entdeckt hat, wird sich zeigen. Die Erfahrung der bisherigen Schnuppersporttage zeigte, dass sich einige Kinder und Jugendliche dank diesem Tag für den Eintritt in einen Sportverein entscheiden und künftig eine neue Sportart ausüben wollen.

Sehr erfreut über die Beteiligung und über die Einsatzfreude der Kinder und der Sportvereine war Veranstaltungsleiterin Carmen Röthlisberger vom Sportamt-Team. Sie konnte nach dem Anlass eine durchwegs positive Bilanz ziehen: «Die Kinder hatten den Plausch an dieser Vielzahl von Möglichkeiten. Dies war aber nur möglich, weil uns die zahlreichen Sportvereine so toll unterstützt haben.»