Handball NLA

Klare Niederlage: Der RTV Basel bleibt in Bern ohne Chance

Gegen Bern kassierte der RTV Basel eine klare Niederlage.

Gegen Bern kassierte der RTV Basel eine klare Niederlage.

Im ersten Spiel nach einer dreiwöchigen Meisterschaftspause kassierten die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel auswärts beim hart agierenden BSV Bern eine klare 28:40 (14:22)-Niederlage und verbleiben auf dem achten und drittletzten Tabellenplatz.

Der NLA-Aufsteiger aus Basel erwischte einen guten Start und führte nach zwei Minuten mit 2:0. Keine zehn Minuten später hatte Bern, angeführt von einem starken (und durch den RTV gut eingeschossenen) Torhüter, jedoch das Zepter klar an sich gerissen, zog zwischen der 9. und 16. Minute von 6:5 auf 12:5 davon und sorgte damit bereits früh für eine Vorentscheidung. Spätestens kurz nach der Pause (26:14) war die Partie definitiv entschieden, der Rest Formsache.

Beim RTV präsentierten sich nur wenige Spieler in Normalform. Einigermassen gute Noten verdienten sich einzig Topskorer Rares Jurca (7 Tore) sowie Yannick Ebi (5 Tore) auf der Spielmacherposition. Derweil beklagte der RTV das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden des linken Flügels Basil Berger, der sich bei einer unglücklichen Gegenstossaktion eine noch nicht näher definierte Verletzung am linken Ellbogen zuzog.

Der RTV ist gut beraten, diese deutliche Niederlage rasch abzuhaken und den Blick entschlossen nach vorne zu richten. Nächster Fixpunkt bildet am Sonntag, 11. November 2018, das Auswärtsspiel bei St. Otmar St. Gallen (17:00 Uhr, Kreuzbleiche). (mst)

Meistgesehen

Artboard 1