2. Liga

Klarer 5:2-Derbysieg für die Black Stars

Blacks Nikolic (links) gab eine hervorragende Torvorlage, hier gegen Liestals Schuler.  Aeschbach

Blacks Nikolic (links) gab eine hervorragende Torvorlage, hier gegen Liestals Schuler. Aeschbach

Die Black Stars bleiben auch nach dem Spiel gegen Liestal an der Tabellenspitze. «Wir haben uns nach dem Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen lassen und unser Spiel durchgezogen, damit bin ich sehr zufrieden», so Black-Trainer Samir Tabakovic.

Obwohl der FC Liestal bereits nach sechs Minuten dank einem herrlichen Weitschuss aus gut 40 Metern von Damiano Manna in Führung zu gehen vermochte, waren die Baselländler dem FC Black Stars über die gesamte Spieldauer gesehen praktisch in allen Belangen unterlegen.

«Wir haben uns nach dem Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen lassen und unser Spiel durchgezogen, damit bin ich sehr zufrieden», so Black-Trainer Samir Tabakovic nach dem Schlusspfiff. In der Tat zeigten sich die Hausherren weitgehend unbeeindruckt vom frühen Rückstand und egalisierten diesen eine Viertelstunde später durch einen abgefälschten Kullerball von Adolphe Lengue. «Dieses Tor hat uns einen mentalen Knick gegeben», meinte Gästetrainer Sandro Kamber. Die Black Stars hingegen drehten nun auf und setzten die Liestaler Defensive immer stärker unter Druck. Nach einer genau getimten Flanke von Nikola Nikolic nahm Seyfettin Kalayci den Ball gekonnt mit der Brust an und drosch ihn zur verdienten Führung in die Maschen.

Black Stars weiterhin an der Spitze

Der stark aufspielende Black-Regisseur stand auch nach der Pause im Mittelpunkt des Geschehens. Zuerst scheiterte er mit einem Hands-Elfmeter an Liestal-Keeper Sascha Wieland, dann chippte er den Ball aus fünf Metern nach einer mustergültigen Kombination über mehrere Stationen etwas leichtfertig mit dem Aussenrist über das Tor und schliesslich spitzelte er das Leder nach einem langen Zuspiel von Carol Baltermia doch noch zur vermeintlichen Vorentscheidung ins Netz. Der eingewechselte FCL-Stürmer Simon Hohl nutzte jedoch nur sieben Minuten später ein Fehlzuspiel von Black-Abwehrchef Wilson Cardoso und brachte die Spannung mit einem trockenen Schuss von der Strafraumgrenze aus zurück ins Spiel. Lange hielt sie sich aber nicht, denn nur drei Minuten später lancierte Kalayci mit einem schönen Steilpass auf Dilaver Yagimli, der den herauseilenden Wieland umdribbelte und zum erneuten 2-Tore-Vorsprung einschob. «Der Favorit mit dem grösseren Budget hat sich durchgesetzt», brachte es Kamber auf den Punkt, «uns fehlte es in vielen Situationen an der nötigen Abgeklärtheit und Cleverness.» Angesichts der jungen Spieler in der Liestaler Startelf im Vergleich zum eher erfahrenen Team des Quartiervereins war dies aber auch nicht anders zu erwarten.

Kurz vor Schluss sorgte Davide Quaranta mit seiner ersten Ballberührung nach seiner Einwechslung für die endgültige Entscheidung des Derbys zugunsten der Black Stars, die dadurch weiterhin die Tabelle anführen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1