NLB-Handball
Klarer Derbysieg für den RTV in Topform

Die Handballer des RTV 1879 Basel machten das Nordwestschweizer Derby gegen den TV Möhlin zu einer einseitigen Sache. Der RTV agierte beeindruckend stark, zeigte seine wohl bislang beste Saisonleistung und siegte klar und diskussionslos mit 33:22.

Meinrad Stöcklin
Merken
Drucken
Teilen
Der Basler Max Falkmann erzielte drei Treffer gegen Möhlin.

Der Basler Max Falkmann erzielte drei Treffer gegen Möhlin.

Uwe Zinke

Mann des Spiels und bester Spieler auf dem Platz war RTV-Captain Igor Stamenov (35), der fast noch besser spielte als zu seinen besten Zeiten in Basel, als er einst zum besten rechten Flügel der Schweiz gewählt worden war. Stamenov erzielte nicht nur sieben blitzsaubere Tore, sondern glänzte auch mit diversen glänzenden entscheidenden Zuspielen, vor allem an den Kreis. Ein tolles Comeback feierte zudem, nach einer längeren Verletzungspause, Ivan Golubovic mit fünf Treffern in der zweiten Halbzeit.
Der RTV brillierte als Kollektiv und darf in dieser Verfassung den kommenden Aufgaben durchaus mit Zuversicht entgegen blicken.
Noch kurz zum Spiel: Möhlin leistete in der ersten Halbzeit über lange Zeit viel Widerstand, lag zwar nie in Führung, liess sich jedoch in den ersten 30 Minuten nie entscheidend distanzieren. Mit zunehmender Spieldauer reichte jedoch die Substanz gegen einen bärenstarken RTV nicht, der zu Beginn der zweiten Halbzeit innert sieben Minuten von 15:13 auf 20:13 davon zog und damit bereits früh für die Vorentscheidung sorgte.
Nächster RTV-Fixpunkt bildet das stets heikle Auswärtsspiel am kommenden Samstag, 28. Februar 2015 (15.00 Uhr), in Schaffhausen bei der SG GS/Kadetten Espoirs Schaffhausen.

RTV 1879 Basel - TV Möhlin 33:22 (14:11)
Sporthalle Rankhof, Basel. - 400 Zuschauer. - SR: Marhoon/Almawt (Bahrain, internationaler Schiedsrichteraustausch). - Spielverlauf: 2:0 (1.), 2:2, 5:2 (8.), 6:3, 6:5 (12.), 8:5, 8:7, 10:7, 11:9, 13:9, 14:11; 15:13 (32.), 20:13 (38.), 22:14, 24:16, 26:18, 27:19, 29:19 (50.), 31:19 (54.), 31:21, 33:22. - Strafen: Fünfmal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel, fünfmal 2 Minuten gegen den TV Möhlin inkl. Disqualifikation gegen Meier wegen dreimal 2 Minuten (58./31:21).
RTV 1879 Basel: Stauber/Steiner (für einen Penalty und ab 44.); Hylken (2), Goepfert (3), Hofstetter, Stamenov (7), Langhein, Basler (1), Martinez (6), Vukelic (4/1), Dannmeyer (3), Golubovic (5), Falkman (2/1).
TV Möhlin: Wick/Aerni; Wirthlin, Lenzin (1), Meier (2), Soder (1), Wildi (1), Milovanovic (5), Stalder (6), Hock (3/1), Schröder (2), Tokic (1), Schmid.
Bemerkungen: RTV 1879 Basel ohne Ebi (verletzt), Cibere und Wessner (beide krank). - TV Möhlin ohne Strübin (verletzt). - 28. (13:9) Aerni hält Penalty von Falkman. - 54. (31:19) Wick hält Penalty von Hofstetter. - Time-Outs: RTV 1879 Basel: 30. (14:11). TV Möhlin: 20. (11:8), 41. (22:14) und 53. (31:19). - Bemerkenswert gute Schiedsrichterleistung.
Spielplan / die nächsten Partien der Saison 2014/2015:
Sa 28.2. 15.00 Uhr, Schaffhausen BBC-Arena SG GS/Kadetten Espoirs SH - RTV
Sa 7.3. 19.00 Uhr, Sporthalle Rankhof Basel RTV - HSG Siggenthal/Vom Stein Baden
Sa 14.3. 19.00 Uhr, Winterthur, Eulachhalle Yellow Winterthur - RTV 1879 Basel
Sa 21.3. 18.00 Uhr, Sporthalle Rankhof Basel RTV 1879 Basel - STV Baden