Wie schon so oft in dieser Saison brachte ein individueller Fehler den FC Concordia schon früh in Rücklage. Verteidiger Reto Bornhauser köpfelte einen Ball im Strafraum genau in die Füsse von Luca Brunner, welcher allein vor Keeper Niklas Lindenthal keine Mühe hatte, die Führung zu erzielen. Nur zwei Minuten später hätte der Torschütze das Skore erhöhen können, doch verfehlt sein Abschluss das Ziel knapp. In der Folge fanden aber die Gastgeber immer besser ins Spiel und hatten die eine oder andere Torchance welche aber allesamt ungenutzt blieben. So lenkte Allschwil-Goalie Diego Cuellar zwei Abschlüsse von Fiston Nzita und Calvin Schmid in Corner. Dies änderte sich in der 28. Minute, als Dario Cosic von Oumar Gaye freigespielt wurde und dem Schlussmann aus kurzer Distanz keine Abwehrchance liess. Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft von Trainer Björn Ulli und ein Energieanfall von Gaye brachte kurz vor dem Pausentee die doch eher überraschende, aber nicht unverdiente Führung. Nach dem Seitenwechsel verpasste zuerst dann Cosic die Resultaterhöhung, als er seinen Gewaltschuss von Torhüter Cuellar abgewehrt sah. Ein Stellungsfehler in der Congeli-Defensive brachte dann den Ausgleich. Nach einer Flanke von Daniel Stucki wurde Isa Mulaj am hinteren Torpfosten vergessen und hatte keine Mühe Torhüter Lindenthal mit dem Kopf zu bezwingen. Ein Foul im Strafraum an Cosic brachte dem Heimteam einen Penalty, welchen Gaye souverän zum Sieg im Tor unterbrachte und gleichzeitig den letzten Strohhalm in Sachen Abstieg für Congeli bedeutete. Mit zwei Siegen aus den letzten zwei Spielen gegen Muttenz und Konolfingen und ein eventuell positiver Bescheid im offenen Rekurs gegen die Wertung des vermeintlich abgebrochenen Spiels gegen Liestal, könnten dem Traditionsverein noch den Ligaerhalt einbringen.    

FC Concordia – FC Allschwil  3:2  ( 2 :1  )

LA-Stadion. – 120 Zuschauer. – SR Vidic

Tore: 11. Brunner 0 :1. 28. Cosic 1 :1. 43. Gaye 2 :1. 62. Mulaj 2 :2. 84. Gaye (Foulpenalty) 3 :2

Concordia: Lindenthal; Peromingo, Zogg, V. Boumelaha (74. Kastrati), Bornhauser (68. Veseli); Nzita, Juseni, Sagir, Schmid (68. Poncet); Cosic, Gaye.

Allschwil: Cuellar; Liechti, Cosic, Grillon (59. Mathias), Stucki; Lack (53. Stenz), Farinha, Guarda, Jendoubi (79. Waldmeier); Brunner, Mulaj.

Bemerkungen: Concordia ohne Basha und Kosovac (gesperrt), O. Boumelaha, Furler und Yildirim (gesperrt), Saponja (U18-Nationalmannschaft Serbien).

Allschwil ohne Castaldo und Santaella (gesperrt), Widmer, Rickenbacher, Käser, Manetsch, Ribbisi und Fedele (alle verletzt), Wurtzel und Lomma (Beruf).

Verwarnungen: 34. Grillon, 66. Mathias ( beide Foul), 71. Gaye (Unsportlichkeit).