Ott, der eine Saisonbestleistung von 18,64 m ausweist, leidet an einer Grippe. Am Mittwochmorgen reiste er zum Treffpunkt des Schweizer EM-Teams an den Flughafen Zürich, musste dann jedoch einsehen, dass ein Start in seinem aktuellen Gesundheitszustand nicht sinnvoll wäre. Die Qualifikation der Kugelstosser steht bereits am Donnerstagabend im Programm.

"Ein Traum ist geplatzt. Heute Morgen noch gepackt und an den Flughafen gefahren und plötzlich wieder Fieber, Husten, Gelenkschmerzen und Übelkeit. Die letzten Tage war ich auf einem guten Weg und eine heisere Stimme war das einzige Problem. Ich habe mich nun nach langer Überlegung entschieden, auf den Start an der Hallen-EM zu verzichten. Die Grippe war doch stärker als ich und hat mich zu Boden gerungen", schreibt Gregori Ott auf seiner Facebook-Fanseite.