Rollhockey

Leere Energietanks lassen Traum vom RHC Basel platzen

Symbolbild.

Symbolbild.

Wer hätte das erwartet? Zur Pause liegt Schweizer Meister Basel gegen die portugiesischen Weltstars aus Oliveirense nur mit 2:3 zurück. Der Exploit blieb aber aus, den Bebbi ging im zweiten Umgang die Luft aus. Sie verloren mit 2:6.

Es war ein Auftritt nach Mass, auch weil vor Spielbeginn die heiss geführten Diskussionen über die Trikotfarben schon die Gemüter erregten. Basel musste Rot-Blau den Gästen überlassen, im «Froschgrün» auflaufen und die Torhüter blaue Überziehleibchen anziehen. Ein Ärger, der richtig anstachelte.

Die Verteidigung vor Patrick Mühlheim hielt den Anstürmen der Portugiesen stand, auch der Torhüter selbst erledigte seine Pflichten tadellos. Auf den ersten Gegentreffer reagierte Basel mit dem Ausgleichstreffer von Guido Pellizzari nach herrlicher Einzelleistung und Alberto Gomez gelang wenig später mit einem Schlenzer unter die Latte auch das 2:2.

Erst gegen Ende der Halbzeit nahmen die Unkonzentriertheiten zu und João Souto erzielte für Oliveirense am zweiten Pfosten völlig freistehend die hauchdünne Pausenführung.

Eiskalte Standardschützen

Im zweiten Umgang zeigte sich der Unterschied zwischen einem Spitzenteam und einer NLA-Mannschaft: Oliveirense verwandelte durch Martin Montivero (Penalty) und Diogo Silva (direkter Freistoss) seine Standards eiskalt. Basel dagegen scheiterte an Torhüter und Pfosten und verpasste es, mit den Portugiesen mitzuziehen.

Die Energietanks waren leer, es konnte kein zusätzlicher Gang hochgeschalten werden. Die Entscheidung zu Gunsten des Starensembles war gefallen, beim heimischen RHC erhielten nun alle Leute Spielpraxis. So kam Florian Kläui zu seinem Euroliga-Debüt und auch der erst 17-jährige Julian Froese durfte für die Schlussminuten noch zwischen die Pfosten.

Für Basel geht es am kommenden Wochenende in der Meisterschaft mit einer Doppelrunde gegen Diessbach und Biasca weiter. Es gilt dann wieder, nicht den Gegner nur zu ärgern, sondern auch zu punkten.

Meistgesehen

Artboard 1