Zuerst die negative Nachricht. Mit dem Handball-Club Vikings Liestal verliert die 1. Liga Gruppe 2 neben dem TV Magden einen weiteren regionalen Vertreter. Nach der 21:28-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen Langenthal/Solothurn steht der Abstieg in die 2. Liga fest. Die Wikinger streben mit dem neuen Trainer Andreas Graf – er kehrt aus der Birsfelder Juniorenabteilung zurück – den Wiederaufstieg an.

Nur Baden und Kreuzlingen besser

Erfreulicher sieht es im Leimental aus. Das Team von Nenad Ilic zeigte eine ausgezeichnete Qualifikation und erreichte als Gruppensieger die Finalrunde. Dort wurden der HSG im Kampf um den Aufstieg aber die Grenzen aufgezeigt. Die Favoriten Baden und Kreuzlingen, beide individuell sehr stark besetzt und finanziell in anderen Sphären unterwegs wie die Baselbieter, sicherten sich verdientermassen den Aufstieg in die Nationalliga B.

Ein erneuter Angriff auf die Aufstiegsplätze hängt auch davon ab, wie die HSG Leimental den Abgang von Torgarant Max Dannmeyer verkraftet. «Für uns wird es ohnehin eine Übergangssaison. Die vielen jungen Spieler müssen mehr Verantwortung übernehmen und die Lücke schliessen», meint HSG-Präsident Francesco Monteleone.

Unverändertes Birsfelden-Kader

Mehr als zuversichtlich in die Zukunft blicken, kann der TV Birsfelden. Nicht ohne falschen Stolz verkündeten die Hafenstädter, dass das gesamte Kader auch in der nächsten Saison beisammen bleibt. Dies ist darum erstaunlich, weil das Team gespickt ist mit einigen vielversprechenden Talenten. Als «starkes Commitment» bezeichnet Birsfelden-Trainer Thomas Reichmuth diesen Erfolg neben dem Platz. Der RTV Basel wäre mit Bestimmtheit nicht abgeneigt gewesen einige dieser Talente für die NLB zu verpflichten.

Büssen für Unerfahrenheit

Sportlich büsste der TVB in der Aufstiegsrunde für die Unerfahrenheit. Die Qualifikation zeigte aber, welch grosses Potenzial in Birsfelden vorhanden ist. Auch dank der vorbildlichen Jugendarbeit, die auf nationaler Ebene zu den Besten gehört, sind die Hafenstädter in der Lage an der Spitze der 1. Liga mitzuspielen. Bereits beschlossene Sache ist die Verpflichtung des NLA-erfahrenen Tomislav Sladoljev. Er kommt von Suhr/Aarau und wird den TV Birsfelden mit seiner Wucht aus dem Rückraum verstärken.

Pratteln aus solidem 4. Rang

Der TV Pratteln NS aus der Gruppe 2 zeigte in der abgelaufenen Saison mit dem vierten Rang eine solide Leistung. Festzuhalten gilt es, dass die Baselbieter Handballhochburgen Birsfelden, Leimental und Pratteln in der dritthöchsten Spielklasse verbleiben und den Handball in der Region und dort würdig vertreten.