Einzelkritik FCB
Licht und Schatten beim Unentschieden in St. Gallen

Goalie Vaclik und Torschütze Callà zeigten eine starke Partie, während Topskorer Gashi oder Neuzugang Traoré nicht auf Touren kamen. Die Spieler des FCB zeigten beim 2:2 in der Ostschweiz sehr unterschiedliche Leistungen.

Sebastian Wendel
Drucken
Teilen
Nicht alle Basler mochten zu überzeugen.

Nicht alle Basler mochten zu überzeugen.

Keystone
Tomas Vaclik: Note 5,5 Ist bei beiden Toren der St. Galler machtlos. Wird dann mit der Penalty-Parade doch noch zum Matchwinner. Kommentar Callà: «Hat er gut gemacht.»
14 Bilder
Taulant Xhaka: Note 4 Verliert vor dem 1:1 das Duell gegen Torschütze Sikorski. Ansonsten eine solide Partie, in der sich die Auf und Abs in etwa die Waage hielten.
Marek Suchy: Note 4,5 In einer insgesamt unsicher wirkenden FCB-Abwehr war der Tscheche noch der Stabilste – was nach seinen Leistungen zuvor nicht überrascht.
Adama Traoré: Note 3,5 Bei seiner Ankunft hiess es, er könne im linken Couloir jede Position spielen. Linker Innenverteidiger? Naja. Doofes Einsteigen, das zum Penalty führt.
Davide Callà: Note 5 Mit einem Assist und einem Tor der auffälligste Basler in der ersten Halbzeit. Hielt sich danach mit Offensivaktionen zurück und blieb unauffällig.
Mohamed Elneny: Note 5 Überraschend der spielstärkste Zentrumsspieler. Rückte deshalb auch auf die Spielmacherposition, als Frei eingewechselt wurde.
Luca Zuffi: Note 3,5 Ist es sinnvoll, einen Spieler ausser Form auch noch auf eine ungewohnte Position zu stellen? Vergab zu allem Übel auch noch eine Grosschance.
Shkelzen Gashi: Note 3 Fiel auf, als er aus 4 Metern das leere Tor verfehlte und als er ausgewechselt wurde. Ein Nachmittag zum Vergessen für den Basler Topskorer.
Matias Delgado: Note 4 Begann vielversprechend und erzielte auch das 1:0. Konnte die Pace dann bald nicht mehr halten. Lag es an der eben erst auskurierten Grippe?
Derlis Gonzalez: Note 4,5 Vorbereiter des 2:1 und ein steter Unruheherd. War so geladen, dass ein Platzverweis wegen unsportlichen Verhaltens nicht überrascht hätte.
Breel Embolo: Note 4 Sah seinen guten Schuss sensationell von Lopar abgewehrt. Ansonsten ein mässiger Auftritt von Embolo mit viel «Schimpfis» von Sousa.
Yoichiro Kakitani: keine Note Kam in der 74. Minute für Gashi. Konnte sich gegen die robusten St. Galler in keiner Szene behaupten. Zu kurz drin für eine Bewertung.
Fabian Frei: keine Note Kam in der 80. Minute für Delgado, um die Defensive zu konsolidieren. Was nur bedingt gelang. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.
Marco Streller: keine Note Kam in der 80. Minute für Embolo. Legte sich mit Besle an, was ihm eine Verwarnung einbrachte. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Tomas Vaclik: Note 5,5 Ist bei beiden Toren der St. Galler machtlos. Wird dann mit der Penalty-Parade doch noch zum Matchwinner. Kommentar Callà: «Hat er gut gemacht.»

Keystone

Aktuelle Nachrichten