2. Liga Inter
Liestal schafft noch keinen Sieg

Die Negativserie der Liestaler findet kein Ende. In der dritten Runde der Meisterschaft verloren sie geggen den FC Etoile Sporting erneut und zwar mit 1:0. Damit bleiben die Liestaler weiterhin ohne Punkt.

Merken
Drucken
Teilen
FC-Liestal-Trainer Sandor Kamber feuerte seine Mannschaft vergeblich an

FC-Liestal-Trainer Sandor Kamber feuerte seine Mannschaft vergeblich an

Uwe Zinke/sportives.ch

Gegen den FC Etoile Sporting aus La Chaux-de-Fonds starteten die Kantonshauptstädter gut und bauten viel Druck auf das gegnerische Tor auf. So flog ein Schuss von Jan Wuhrmanns nur knapp am rechten Lattenkreuz vorbei (17.).

Nach der Hälfte des ersten Durchgangs begannen die Liestaler, aber stark nachzulassen. Es waren viele unpräzise Pässe, unnötige Ballverluste und sinnlose weite Bälle nach vorne zu sehen. Dennoch wurden die Gäste höchstens durch Eigenverschulden der Platzherren gefährlich. So vereitelte Fabian Kohler beispielsweise in extremis einen guten Konter der Sterne nach einem fahrlässigen Ballverlust in der Offensivbewegung in der 20. Spielminute.

Nach 32 Minuten konnte das Mittelfeld der Neuenburger einen geklärten Ball schnell wieder vor das Tor des FCL bringen, wo Kevin Meyer ihn an Sascha Wieland vorbeischlenzte. Das Heimteam versuchte, das Ergebnis noch zu drehen, doch die zweite Halbzeit brachte nur sehr wenige Chancen für den FC Liestal und noch weniger für Etoile Sporting. (ys)