Der talentierte Schwimmer präsentierte sich zehn Tage vor den Schweizer Kurzbahnmeisterschaften in guter Form und erreichte zweimal das A Finale. Als Einstieg in den Wettkampf schwamm Manuel 50m Delfin. Mit einer Zeit von 24.64 Sek. im Vorlauf verbesserte er seine bestehende persönliche Bestmarke um 0.3 Sek. und zog als Achter ins Finale ein. Am Abend konnte sich der Sprinter um weitere 0.2 Sek. verbessern und wurde in 24.44 Sek. Sechster.

Am Samstag, über 50m Freistil, verbesserte er seine persönliche Bestmarke und stellte gleichzeitig einen neuen Schweizer Altersklassenrekord der Junioren 18 Jahre über 50m Freistil in 22.49 Sek. auf. Am letzten Tag gelang Manuel ein weiterer Einzug ins Finale über seine Paradestrecke. In 49.27 Sek. im Vorlauf und 49.23 Sek. im Finale belegte der ambitionierte Schwimmer im starken Feld den siebten Rang. Im Hoofddorp konnten Schweizer Schwimmerinnen insgesamt vier neue nationale Bestmarken aufstellen.