Basketball
Marko Simic bleibt Trainer der Starwings Basel

Marko Simic wird das NLA-Team Starwings Basel auch in der nächsten Saison trainieren, nachdem er in der abgelaufenen Saison die Basler nach der Entlassung von Cheftrainer Roland Pavloski bereits interimistisch geführt hat.

Merken
Drucken
Teilen
Mittendrin: Marko Simic fiebert mit.

Mittendrin: Marko Simic fiebert mit.

key

Zugleich fungiert der erst 25-jährige Baselbieter als Trainerassistent der A- sowie als Hauptverantwortlicher der U20-Nationalmannschaft.

Niederlage für die Starwings auch im dritten Playoff-Viertelfinal gegen Fribourg.
18 Bilder
Mittendrin: Marko Simic fiebert mit.
Die Starwings verabschieden sich beim heimischen Publikum.
Jaraun Burrows sucht eine Anspielstation.
Ralph Güttinger von den Starwings.
Jaraun Burrows mit Sprunggewalt.
Eine spektakuläre Aktion der Starwings.
Die Starwings haben gegen Fribourg das Nachsehen.
Jaraun Burrows tankt sich durch.
Und immer wieder Jaraun Burrows.
Fribourg's Edwin Draughan, left, fights for the ball against Starwings' Brandon Jenkins, right, during the third game of the playoff quarter finals of the basketball league first division between Starwings Basket Regio Basel and Benetton Fribourg Olympic Basket in the sports hall Birsfelden on Saturday, April 27, 2013. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)
Tony McCrory von den Starwings.
Justin Dobbins deckt den Ball ab.
Kein Weg zum Korb für Jaraun Burrows.
Mit einer Drehung setzt sich Burrows doch noch durch.
Jaraun Burrows forever...
Brandon Jenkins mit Eleganz im Abschluss.
Starwings' Justin Dobbins, right, fights for the ball against Fribourg's Ron Yates, left, during the third game of the playoff quarter finals of the basketball league first division between Starwings Basket Regio Basel and Benetton Fribourg Olympic Basket in the sports hall Birsfelden on Saturday, April 27, 2013. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Niederlage für die Starwings auch im dritten Playoff-Viertelfinal gegen Fribourg.

key