Leichtathletik

Matthias Kyburz mischt Schweizer Laufelite auf

Nicht zu bremsen: Matthias Kyburz.

Nicht zu bremsen: Matthias Kyburz.

Der diesjährige Mixed-Team-Weltmeister im Orientierungslauf, Matthias Kyburz aus Möhlin, mischt die Schweizer Laufelite-Szene weiter auf. Bei der Corrida Bulloise lief der 24-Jährige auf Platz 10.

Bei der Corrida Bulloise lief der 24-Jährige als viertbester Schweizer hinter Tadesse Abraham (2.), Mario Bächtiger (8.) und Christian Kreienbühl (9.) auf Platz 10. Und noch viel versprechender sieht die Zwischenwertung um den Post-Cup aus: Position zwei hinter dem Neo-Schweizer Abraham belegt er neu.

Da eröffnen sich Perspektiven im Hinblick auf die Gesamtwertung (nach Basler Stadtlauf und Zürcher Silvesterlauf), aber auch im Hinblick auf die ersten OL-Weltcup-Rennen im Januar. 

Meistgesehen

Artboard 1