Kickboxen
Mit 5 Leuten an den Start gegangen, mit 6 Medaillen nach Hause gekehrt

Diese Ausbeute kann sich sehen lassen: Am Sonntag erlebte die Kampfmannschaft vom Füllinsdörfer Kampfsportcenter Kun-Tai-Ko einen sehr erfolgreichen Turniertag.

Merken
Drucken
Teilen
Box

Box

Zur Verfügung gestellt
Enrico Raggini sichert sich gleich zweimal Silber und einmal Gold.

Enrico Raggini sichert sich gleich zweimal Silber und einmal Gold.

Zur Verfügung gestellt

Der 17-jährige Zeglinger Luca Beugger konnte in der Kategorie Lightcontact (bis 75 Kilogramm) bis in den Final vordringen, wo er sich dann einem Zürcher knapp geschlagen geben muss. Für dieses Mal musste sich der sowohl mental wie auch technisch äusserst starke Beugger mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Henrik Peters, ein angehender Physiker und Karate-Trainer aus Bubendorf dominierte seinen Gegner in der Kategorie Lightcontact (bis 69 Kilogramm) klar und wurde verdienter Kategoriesieger.

Etwas weniger Glück hatte diesmal Corinne Däppen im Semicontact. Nach starken Vorkämpfen verpasste sie trotz technischer Überlegenheit nur knapp die Bronzemedaille.

Enrico Raggini, das 10-jährige Nachwuchstalent aus Rheinfelden, bestätigte seine Leistungen in Kata dieses Jahr lückenlos und errang somit bereits vor dem letzten Schweizermeisterschafts-Turnier des Jahres erneut den Schweizermeister-Titel.

Starke Leistung trotz Studium

Der „kleine“ Allrounder gab in Reinach sein Debüt als Lightcontact-Kämpfer und musste mangels Gegner in seiner Grösse eine Kategorie höher starten. Dort überraschte er seine Gegner nicht nur durch seine guten Boxtechniken sondern auch durch seine Unerschrockenheit und wurde erst im Finalkampf gestoppt.
Auch in der Kategorie Semicontact (bis 135 Zentimeter) stand Enrico erneut im Finalkampf, musste sich aber mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Riccardo Cencherle aus Lausen zeigte nach längerer Studium-bedingter Wettkampfpause eine starke Leistung in Lightcontact (bis 63 Kilogramm). Im Kampf um die Bronzemedaille schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts, Cencherle überzeugte durch seinen kompromisslosen Kampfstil und wurde verdienter Bronzemedaillen-Gewinner.

Die Coaches der Kampfsportschule Kun-Tai-Ko Marcel Graf und Caroline Martin Asal sind sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen, bedanken sich bei allen Kämpfern, Trainern, Eltern und Freunden welche diesen Tag so erfolgreich gemacht haben und freuen sich auf das nächste Turnier im November.