Boxen
NAB Frenkendorf räumt ab: Der Boxclub holt acht Medaillen und ist verdienter Mannschaftsmeister

NAB Frenkendorf gewinnt vor den Boxclubs Locarno und Zürich die diesjährige Deutschschweizermeisterschaft und wird mit drei Gold- vier Silber- und einer Bronze-Medaille klarer Mannschaftssieger.

Merken
Drucken
Teilen
Das erfolgreiche NAB-Team posiert mit seinen Trophäen.

Das erfolgreiche NAB-Team posiert mit seinen Trophäen.

Ch. Kerker

Bei nicht gerade schönem Wetter, aber idealen Bedingungen, das Wochenende Inhouse zu verbringen, fanden zahlreiche Boxfans den Weg ins Schulhaus Egg nach Frenkendorf.

Sie wurden nicht enttäuscht, zumal in allen Kategorien, von den Schülern, über die Kadetten, die Junioren, die Kategorie Jugend bis zu den Eliteboxern sehenswerte Boxkost serviert wurde. Bemerkenswert: Von den 19 Finalkämpfen wurden deren sechs von Frauen ausgetragen.

Aargauer Talent fordert Routinier

Ein Highlight war der Kampf im Halbweltergewicht zwischen Attila Varga (NAB, HalbwelterGewicht bis 64 kg) und Marwan El Omami (Boxclub Aarau). Obschon Varga den intensiv geführten Fight einstimmig für sich entscheiden konnte, ist die ausgezeichnete Ringperformance des jungen Aargauer Talents gegen den Routinier höchst erstaunlich.

Ebenfalls Gold für den NAB holten Omar Diego Ozan Pereira in der Kategorie Schüler bis 44 Kg und Eliana Pileggi in der Kategorie Jugend weiblich bis 48 Kg. Erst im Final mussten sich Angelo Gentile, Granite Memisi, Ronja Dittmann und Yakut Furkan geschlagen geben.

Freiluftmeeting mit Profiboxer

Für das Wettkampfteam vom NAB wartet schon das nächste Highlight. Am 27. Mai 2017 wird auf der Kunsteisbahn St. Margarethen ein Freiluft Boxmeeting durchgeführt, wo die Athletinnen und Athleten vom NAB zu zahlreichen Einsätzen kommen werden. Ein Höhepunkt an diesem Anlass wird der Profiboxkampf zwischen Fabian Hartmann (4 Kämpfe 4 Siege) und Ramadan Hiseni (6 Kämpfe 6 Siege) werden.