FC Basel
"Nach dem Sieg gegen DIE Portugiesen gilt es DEN Portugiesen zu schlagen"

Ein normaler Matchbericht ist Ihnen zu langweilig? Kein Problem! Wir erzählen Ihnen die Geschichten der Partie mit all ihren Highlights, Emotionen und Besonderheiten in den besten Tweets, die während der Partie abgesetzt wurden.

Drucken
Teilen
Er brachte den FCB auf den richtigen Weg und in Führung: Marc Janko.

Er brachte den FCB auf den richtigen Weg und in Führung: Marc Janko.

Keystone

Nach dem wenig spektakulären Hinspiel zwischen dem FC Basel und Os Belenenses, das nur durch die Pleite der Basler überhaupt interessant wurde, verwunderte es nicht, dass vor dem heutigen Rückspiel nicht die Affiche an sich das grosse Thema war, sondern das nicht vorhandene Interesse dafür.

Doch nicht nur die Fans, sondern auch die kreativen Ansätze waren Mangelware.

Ebenfalls Mangelware: Aktionen von Zuffi.

Aber nicht nur er, das ganze Spiel konnte einfach nicht begeistern.

So kam es, dass das Halbzeit-Fazit ziemlich hart ausfiel. Auch wenn der FCB es doch noch geschafft hatte, vor dem Pausenpfiff zu treffen.

Der zweite Treffer fiel dann auch noch. Der Schütze war, naja, nicht so überraschend.

Nach zwei Toren und einem in der zweiten Halbzeit besser gewordenen Spiel des FCB sah sich Fischer wohl nicht gezwungen, neue Impulse ins Spiel zu bringen.

Einer, der nicht nur in der zweiten Halbzeit, sondern über die gesamte Spieldauer zu überzeugen wusste, war Manuel Akanji. Und er weckte gewisse Erinnerungen. Oder liess sie verblassen.

4802 Zuschauer haben sich im Stadion eingefunden. Das kratzt am Negativrekord des Joggeli.

Im Fussball heisst es immer: "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel". Dementsprechend gross ist die Freude bereits kurz nach Abpfiff auf ein ganz spezielles Wiedersehen in drei Wochen.

Aktuelle Nachrichten