Handball

Neues Jahr, alte Probleme für den RTV Basel

Suhr Aarau war für den RTV Basel zu stark.

Suhr Aarau war für den RTV Basel zu stark.

Der RTV Basel verliert das erste Spiel des Jahres gegen Suhr Aarau trotz seiner drei Winter-Transfers deutlich.

Der RTV hatte den Abstiegskampf in der NLA schon ausgerufen, bevor der erste offizielle Wurf in diesem Jahr gemacht wurde. Drei Neuzugänge wurden in der Winterpause präsentiert. Jonas Dell, Srdjan Predragovic und Alexander Spende heissen die erfahrenen Ausländer, die den Tabellenletzten mit ihrem Können vor dem Abstieg bewahren sollen, spätestens in der drohenden Abstiegsrunde gegen Endingen.
Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt in der heimischen Rankhofhalle am Mittwochabend gegen Suhr Aarau konnten die Neuzugänge aber kaum Akzente setzen.

Zahlreiche Abspielfehler luden die Gäste aus dem Aargau schon in der Startphase zu einfachen Gegenstoss-Toren ein. Nach fünf Minuten lag der RTV 1:4 zurück. Zur Pause war der Rückstand bereits auf acht Tore (9:17) angewachsen. Eine reelle Siegchance hatte der RTV nie. Nach dem Seitenwechsel blieb der Vorsprung konstant, weil Basel etwas verbessert und Aarau etwas weniger zielstrebig agierte. Zum Schluss stand ein 22:29 auf der Anzeigetafel.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1