FC Basel-Einzelkritik
Nichts Überragendes, aber eine durchaus genügende Leistung der Basler – Nur Riveros fiel negativ auf

Der FC Basel kommt in Montlingen beruhigt zu einem 3:0-Sieg. Somit steht Basel in der nächsten Cup-Runde. Dabei zeigte der FCB keine überwältigende Leistung, aber dennoch holen die meisten Spieler eine positive Note. Nur Riveros und Campo wussten nicht zu überzeugen. Die FCB-Spieler in der Einzelkritik.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
Basels Trainer Marcel Koller nimmt sich Basels Kevin Bua zur Brust.

Basels Trainer Marcel Koller nimmt sich Basels Kevin Bua zur Brust.

Keystone
Martin Hansen: Note 4,5 Nein, zum Wurst- und Bierstand hätte Hansen in seinem ersten Spiel für Rotblau nicht kurz rüber gehen dürfen. Einen Schuss musste er sogar parieren.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 4 Steht 44.5 Stunden nach dem Abpfiff gegen Arnheim wieder auf dem Feld. Leitet die grösste Montlinger Chance mit einem Rückwärtslupfer ein.
Eray Cömert: Note 4 Bei ihm sieht alles sehr souverän aus. Das ist beim Duell Mittelklassewagen gegen Traktor aber auch nicht verwunderlich.
Eder Balanta: Note 4,5 Was für Cömert gilt, gilt auch für Balanta. Pluspunkte gibts für das Führungstor und eine weitere Chance nach einer Ecke in Halbzeit 2.
Blas Riveros: Note 3 Hätte man ihn mit irgendeinem Montlinger getauscht, keiner hätte es bemerkt. Unkonzentriert und mit sehr vielen Stockfehlern und Missverständnissen.
Zdravko Kuzmanovic: Note 4,5 Immer anspielbar. Aussenristanovic überzeugt in seinem ersten FCB-Spiel seit November 2015 mit schönen Diagonalpässen. Nach der Pause weniger dominant.
Taulant Xhaka: Note 4 Auch der wiedergenesene Albaner sammelt gegen Montlingen wichtige Spielpraxis. Schiesst aus allen Rohren, trifft aber nur einmal Aluminium.
Kevin Bua: Note 4,5 Sein Tor sorgt in der 66. Minute für die Entscheidung. Weil Bua wie so oft vor dem Tor die Präzision fehlt, bleibt es bei einem Treffer.
Samuele Campo: Note 3,5 Ok. Seine Ecke kommt punktgenau auf den freistehenden Balanta. Trifft aber viele falsche Entscheidungen und verschleppt das Spiel.
Aldo Kalulu: Note 4,5 Wird seinen giftigen Gegenspieler Argurian Bojaxhi so schnell nicht vergessen. Gibt aber nie auf und belohnt sich mit dem 3:0.
Noah Okafor: Note 4 Der 18-Jährige trifft wie Xhaka und Bua nur den Pfosten. Weil er sich im rumpligen Boden vertritt, ist nach 52 Minuten schon Schluss.
Afimicio Pululu: Note 4 Die phonetische Super-Kombo Kalulupululu funktioniert auf dem Platz nicht, weil Pululu aus zwei Metern über das leere Tor ballert.
Valentin Stocker: keine Note Kommt in der 77. Minute für Bua. In der Schlussphase hinterlassen zwei Flitzer deutlich mehr Gesprächsstoff als Stocker.
Robin Huser: keine Note Der 20-Jährige kommt für Campo (81.) und gibt ebenfalls sein FCB-Comeback. Wie Stocker zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Martin Hansen: Note 4,5 Nein, zum Wurst- und Bierstand hätte Hansen in seinem ersten Spiel für Rotblau nicht kurz rüber gehen dürfen. Einen Schuss musste er sogar parieren.

Zur Verfügung gestellt

Den Artikel mit dem Matchbericht finden Sie hier.