Die Startphase der Partie verlief ausgeglichen, wenn auch der HSC Suhr Aarau meist mit einem oder zwei Treffern in Front lag. Doch dann riss beim RTV Basel der Faden: Nach dem 8:9-Anschlusstreffer reüssierte das Heimteam in der Sporthalle Rankhof bis zur Pause nur noch zwei Mal. Folgerichtig lag der nun stärker aufspielende Gast nach 30 Minuten mit 17:10 in Front.

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich ein ähnliches Bild: Zu Beginn vermochte der RTV mitzuhalten, verlor aber in der Schlussphase komplett den Anschluss und musste sich mit 22:34 deutlich geschlagen geben.

Der nächste Ernstkampf steht für den RTV am Samstag, 29. September, auf dem Programm: Dann trifft der NLA-Aufsteiger im Sechzehntelfinal des Schweizer Cups auswärts auf Ligakonkurrent TSV Fortitudo Gossau (Anpfiff: 17.30 Uhr). Am Dienstag, 2. Oktober, geht es dann in der Liga weiter: Zu Gast in der Sporthalle Rankhof wird dann Ligakrösus Kadetten Schaffhausen (Anpfiff: 20.15 Uhr) sein.

Schauen Sie die Partie hier in der Aufzeichnung nach: